Abo
  • Services:

Gartner: 2003 mehr als eine Milliarde mobiler Kunden

"Supranet" fusioniert physikalische und elektronische Welt

Gartner hat in einem neuen Forschungsbericht die weltweite Anzahl mobiler Kunden (Verbindungen) im Jahr 2003 mit mehr als einer Milliarde prognostiziert. Entwicklungen im Mobil- und Wireless-Bereich würden demnach eine bevorstehende Revolution in Europa vorantreiben und für 2003 eine durchschnittliche Durchdringung datenverarbeitender Mobiltelefone von mehr als 65 Prozent der Bevölkerung bringen, das Zwei- bis Vierfache der Internet-Durchdringung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gebiet Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) spiele dabei eine führende Rolle in der Mobil-Wirtschaft und stehe derzeit für 41 Prozent der weltweiten Lieferungen von mobilen Endgeräten, so Gartner in einer Pressemitteilung.

"Auch wenn das Gesamtwachstum bei Lieferungen von mobilen Endgeräten im Laufe des letzten Jahres erheblich war (43 Prozent), ist die Steigerung bei Web-fähigen Geräten interessanter - sie wird bis zu 796 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erreichen", betont Peter Richardson, Principal Analyst Mobile Communication von Gartner Europe.

Allerdings sollten Unternehmen hinter diesen Hype sehen und verstehen, dass der Mobil-Markt allein keine neue Wirtschaft antreiben kann. Wichtig sei hier das Wachstum drahtloser mobiler Kommunikationen als zusätzliche Form der Datenkommunikation, die eine neue Phase für das Internet einläuten würde. Die Prognose zur Mobil-Wirtschaft hänge von der Evolution dessen ab, was Gartner das "Supranet" nennt, welches sich aus Embedded Computern, drahtlosen Netzwerken, Schnittstellensystemen (z.B. Spracherkennung) und entsprechenden Anwendungen zusammensetze. Es beschreibt die Fusion zwischen der physikalischen und der elektronischen Welt. "Ohne drahtlose Technologien wäre diese Revolution nicht möglich", fährt Richardson fort.

Gartner: 2003 mehr als eine Milliarde mobiler Kunden 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /