Abo
  • Services:
Anzeige

Gartner: 2003 mehr als eine Milliarde mobiler Kunden

Während ein Großteil des Geschäftspotenzials der Wireless-Wirtschaft in den Konsumenteneinnahmen liegt, legt Gartner Wert auf einige Anforderungen und Faktoren, die zu berücksichtigen sind:

Hohe technische Evolutionsrate:

Die meisten wichtigen Technologien befinden sich in Entwicklung und werden sich noch bis 2005 weiterentwickeln. Mobile Anwender und Entwickler werden deshalb mit kurzen Lebensspannen für schnell veraltende Personal Devices zu tun haben. Also werden in einigen Gebieten Diskontinuitäten vorkommen, wenn eine neue Einrichtung neue Geschäftsgelegenheiten erschließen oder aber bestehende Geschäftsmodelle ungültig machen kann. Wireless Device Player müssen versuchen, diesen Evolutionsprozess zu ebnen, um die Konsumenten-Loyalität zu verbessern.

Anzeige

Gesetzliche und ethnische Spannungen:

Bis 2003 sollen 50 Prozent der weltweiten Mobil-Standorte, die Wireless-Web-Technologien einsetzen, einen mobilen Teilnehmer auf 125 Meter genau oder noch weniger lokalisieren können. Das erhöht die Menge und die Art der Informationen, die Systeme von Einzelpersonen sammeln. Laut Gartner wird das zu einem gesetzlichen und ethnischen Minenfeld führen, besonders in Europa, wo von Land zu Land kulturelle und gesetzliche Unterschiede sowie verschiedene Systeme herrschen. Bis 2004 wird die Anzahl der Vorschriften, die den weltweiten Einsatz von E-Commerce und M-Commerce regeln, um den Faktor "drei" steigen. Um dieses Problem zu lösen, müssen Unternehmen mit öffentlichen Partnern kooperieren.

Sicherheit - keine Wände und viele Ohren:

Wireless-Architekturen sind ebenso verletzlich wie Internet-Architekturen und führen mehrere neue Risiken ein. Maschinen wie WAP-Server bieten neue Angriffspunkte für Hacker, drahtlose Kommunikation kann abgehört werden. Unbedarfte Anwender könnten Bluetooth-fähige Geräte nicht sicher genug betreiben. Telefone schließlich sind physisch unsicher und leicht zu stehlen. Gartner rät Organisationen zu einer regelmäßigen Sicherheitsüberprüfung aller mobilen Applikationen und Architekturen.

Anspruchsvolle Kunden - Marktherausforderungen:

Laut Gartner wird es außer SMS keine vorherrschende 'Killer'-Applikation im Mobil-Internet geben. Individuelle Anwender werden Applikationen bevorzugen, die für maximale persönliche Zweckmäßigkeit sorgen. Bis 2005 müssen sich deshalb Unternehmen, die erfolgreiche mobile Applikationen anbieten wollen, im Konsumenten-Verhalten auskennen - damit ihre Applikationen zu Konsumenten-Rollen und -Anforderungen passen. Gartner rät Marketing-Abteilungen, Hilfe von externen Spezialisten wie Werbeagenturen, Verbraucher-Psychologen und Konsumenten-Marketing-Beratern in Anspruch zu nehmen, damit Applikationen sowohl fokussiert als auch ansprechend sind.

Auf der ersten Wireless- und Mobile E-Business-Konferenz in Barcelona, die diese Woche stattfindet, wollen Analysten von Gartner weitere Vorhersagen über die künftige Form der Wireless-Wirtschaft abgeben - wo der Umsatz gemacht wird und was die richtigen Geschäftsstrategien zum Ausschöpfen der ökonomischen Gelegenheiten sind. Sie werden außerdem politische, technologische und Fragen der Sicherheit untersuchen, die entstehen, wenn die Entwicklung in Gang kommt.

 Gartner: 2003 mehr als eine Milliarde mobiler Kunden

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  2. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  3. Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  4. Bertrandt Services GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Schnell! Wer lädt eine MikeRoweSoft-App hoch?

    DebugErr | 11:20

  2. Re: Freie Meinungsäußerung

    Kawim | 11:20

  3. Re: Nein, biologische Unterschiede zu beschreiben

    gutenmorgen123 | 11:19

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    azeu | 11:19

  5. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    demon driver | 11:18


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel