Abo
  • Services:

Foveon entwickelt 16-Megapixel-CMOS-Sensor

Durchbruch bei Digital-Kameras?

Foveon, ein US-Hersteller von Image-Sensoren, hat heute angekündigt, einen CMOS-Sensor (Complementary Metal Oxide Semiconductor) mit einer Auflösung von 16,8 Millionen Pixeln entwickelt zu haben. Dieser würde um ein Vielfaches höhere Auflösungen als die aktuell verwendeten CCD- (Charge-Coupled Device) oder CMOS-Sensoren bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit finden sich in den meisten Digitalkameras CCD-Sensoren mit Auflösungen von 1 bis 3 Megapixeln, lediglich Canon hat mit der Spiegelreflex-Kamera EOS D30 ein Gerät mit CMOS-Sensor im Angebot. Laut Foveon ist der jetzt angekündigte Sensor allerdings der erste, der eine deutlich bessere Bildqualität erlaubt als aktuelle CCD-Sensoren, die zudem relativ teuer sind.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. über Jobware Personalberatung, Herford

Foveon will den Sensor auf der Photokina (20. bis 25. September) erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Auflösung von Foveons neuem Sensor ist knapp dreimal höher als bei den derzeit hochauflösendsten CCD-Sensoren, die derzeit maximal 6 Megapixel erreichen. Der Foveon-Sensor hingegen soll bei einer Fläche von 22 qmm mit 4096 x 4096 Bildpunkten auf über 16 Megapixel kommen.

In der Fertigung will Faveon mit National Semiconductor kooperieren, die den Sensor in einem 0,18-Micron-CMOS-Prozess fertigen sollen. Der Sensor weist laut Foveon mit 70 Millionen Transistoren etwa 2,5 mal so viele auf wie ein Intel Pentium III.

Dabei soll der Sensor ISO 100 erfüllen und Belichtungszeiten von 2 Sekunden bis zu 1/8000 Sekunde verarbeiten, die voll elektronisch erfasst werden. So soll es möglich sein, die Belichtung über alle 16,8 Millionen Pixel gleich zu halten, ohne die Ungenauigkeit, die mechanische Teile hier mitbringen.

"Jetzt da wir bewiesen haben, dass sich ein 16-Megapixel-Sensor herstellen lässt, erwarten wir, dass er in den nächsten 18 Monaten Einzug in Produkte aus dem professionellen Bereich, einschließlich Kameras, Film-Scanner, medizinische Fotografie, Dokumentenerfassung und Museumsarchivierung Einzug halten wird", so Eric Zarakov, Foveons Vice President of Marketing.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /