Abo
  • Services:

Gigabell: Halbjahres-Umsatz stieg nur um 133 Prozent

Sinkende Internet-by-Call-Preise machen Gigabell zu schaffen

Die Gigabell AG gab heute ihre Zahlen für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2000 bekannt. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr auf 22,446 Millionen DM und übertraf damit den Vorjahreszeitraum um 133 Prozent. Gleichzeitig stieg der Verlust auf 24,191 Millionen DM und übersteigt den geplanten Verlust damit um 4 Millionen DM.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei litt Gigabell insbesondere unter dem starken Preisverfall im Bereich Internet-by-Call, der für Gigabell durch einen Großauftrag, bei dem es sich wohl um den Internetzugang von Yahoo handeln dürfte, zum Hauptumsatzträger werden sollte. Dieser Auftrag sei an hohe Lizenz- und Werbeaufwendungen gebunden, der massive Preisverfall um 60 Prozent im April traf das Unternehmen nach eigenen Angaben daher hart.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Man hatte bei Gigabell nur mit einem Preisverfall pro Quartal von 10 Prozent gerechnet. So blieb dieser Bereich im zweiten Quartal um mehr als 50 Prozent hinter seinen Umsatzerwartungen zurück. Allerdings fallen auf Grund eines vorliegenden Vergleichsvorschlages zukünftig die noch mit dem Großauftrag verbundenen Kosten in Höhe von 7,5 Millionen DM an.

Im zweiten Quartal wurde zusätzlich ein Auftragsbestand im Bereich Calling Cards in Höhe von 12 Millionen DM realisiert, der einen Rohgewinn von ca. 2,5 Millionen DM enthält. Dieser fließt jedoch nach den jüngsten Vorschriften des US-GAAP nicht in das Halbjahresergebnis mit ein und wird erst nach dem tatsächlichen Verbrauch in den jeweiligen Monaten ergebniswirksam.

Die Kernbereiche Internetzugang für Geschäftskunden und E-Commerce & Content stiegen laut Gigabell leicht stärker als ursprünglich geplant an.

Zur Zeit konzentriert sich die Gesellschaft auf die Neuausrichtung ihres Geschäftes und will ihre Beteiligungen und Produktbereiche ergebnisorientiert unter die Lupe nehmen. Am Ende der Restrukturierungsmaßnahmen soll eine auf ihre Kernkompetenzen konzentrierte Telekommunikationsgesellschaft stehen.

Erste Ergebnisauswirkungen sollen voraussichtlich im vierten Quartal sichtbar werden. Als Ziel peilt die Gesellschaft an, nach dem ersten Quartal 2001 im operativen Bereich schwarze Zahlen zu schreiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-73%) 7,99€
  4. (-75%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /