• IT-Karriere:
  • Services:

Kein MP3 auf der CeBIT 2001 - Creative sagt ab

Creative setzt auf Internationale Funkausstellung (IFA)

Creative hat sich gegen eine Teilnahme auf der CeBIT 2001 ausgesprochen, stattdessen setzt man erstmals auf die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin. Ausschlaggebend für die CeBIT-Absage seien die immer restriktiveren Auflagen der verantwortlichen Messegesellschaft in Hannover.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben von Creative verwehrt die CeBIT-Messeleitung Ausstellern 2001 die Möglichkeit, MP3- oder Digital Audio Player auszustellen oder zu demonstrieren. Bereits in den vergangenen Jahren wurden Multimedia- und/oder Entertainment-Aussteller durch immer weitreichendere Auflagen bei ihren Auftritten unverhältnismäßig gemaßregelt, sei es durch die Einschränkung der zur Ausstellung "freigegebenen" Produkte oder durch verschärfte Lautstärkeauflagen.

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Murat Ünol, Marketing Manager Central Europe bei Creative, über die Hintergründe der Entscheidung: "Die CeBIT ist unbestritten die größte Computermesse weltweit, die Betonung liegt hier aber eindeutig auf Computer. Die starre Haltung der CeBIT-Leitung ist Ausdruck dafür, dass die Verschmelzung der Bereiche 'Computer und Multimedia' und 'Unterhaltungselektronik' von den Verantwortlichen schlichtweg ignoriert oder bewusst aus dem Messekonzept herausgehalten wird. Creative ist einer der Vorreiter bei der Entwicklung von Produkten, die aus der Konvergenz dieser beiden Marktsegmente resultieren. Wir sind heute an einem Punkt angekommen, von dem aus wir unseren künftigen Marktplatz mit Personal Digital Entertainment (PDE) bezeichnen können. Hierbei steht 'Personal' für die Individualisierung unserer Produkte, 'Digital' für die vorherrschenden Technologien und 'Entertainment' für den nötigen Spaßfaktor bei der Anwendung. Ferner sind für uns die Kompatibilität sowie Qualität unserer Produkte unabdingbare Grundlagen, um auch künftig auf dem PDE-Markt bestehen zu können. Die Auflagen der CeBIT-Messeleitung erlauben es uns nicht, alle Facetten unserer PDE-Produktfamilie zu präsentieren, und aus diesem Grund verzichten wir lieber komplett auf eine Teilnahme und freuen uns gleichzeitig auf eine spannende IFA 2001 in Berlin."

Sollten sich zu einem zukünftigen Zeitpunkt die Vorstellungen beider Seiten miteinander vereinbaren lassen, steht Creative einer CeBIT-Teilnahme im Jahr 2002 oder später offen gegenüber. "Klar ist, dass die Entscheidung für 2001 gefallen ist. Sollte die CeBIT auf ihrer so genannten B2B-Ausrichtung und den damit verbundenen Restriktionen auch in Zukunft beharren, werden wir aus Solidarität zu unseren Kunden weiterhin der CeBIT fern bleiben. Erst wenn die Attraktivität im Multimedia-Umfeld wieder gesichert ist, werden wir auf die CeBIT zurückkehren", erklärt Murat Ünol abschließend.

Der Grund für die restriktive Haltung der deutschen Messe AG dürfte dabei bei den beschränkten Ressourcen liegen, platzt die CeBIT doch jedes Jahr aufs Neue aus allen Nähten. Als Lösung für diese Problem versuchte man mit der CeBIT Home eine Alternative für den Multimedia- und Unterhaltungsbereich zu etablieren, ist damit jedoch gescheitert. Nichtsdestotrotz sieht man offenbar bei der Messeleitung der CeBIT keinen Platz für diese Bereiche und bemüht sich um eine klare Zielgruppenfokussierung.

Die CeBIT 2001 findet vom 22. bis 28. März 2001 auf dem Messegelände Hannover unter dem Motto "Get The Spirit Of Tomorrow" statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /