Mobiles Internet - Ericsson und Microsoft gründen Allianz

Ericsson Microsoft Mobile Venture AB soll mobile E-Mail-Lösungen entwickeln

Ericsson und Microsoft haben heute die Ericsson Microsoft Mobile Venture AB gegründet. Gemeinsames Ziel des neuen Unternehmens ist die Entwicklung und Vermarktung von mobilen E-Mail-Lösungen für Netzbetreiber. Die ersten Ergebnisse des Joint Ventures werden für Ende des Jahres in Aussicht gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson hält 70 Prozent und Microsoft 30 Prozent von Ericsson Microsoft Mobile Venture AB. Ericsson Microsoft Mobile Venture AB soll Lösungen auf Basis von Technologien beider Teilhaber entwickeln, die es Netzbetreibern ermöglicht, sichere E-Mail-Kommunikation für Privat- und Firmenkunden anzubieten. Zudem sollen Zusatzdienste wie Terminkalender, Aufgabenlisten und weitere Hilfsmittel zum Zugriff auf Firmen-Informationen geboten werden.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker als IT-Supportmitarbeiter (m/w/d)
    Atelios Communication Systems GmbH, Hannover
  2. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Die fertigen Lösungen integrieren Microsofts Windows 2000 Server, Exchange, den Microsoft Mobile Explorer inkl. Outlook sowie Ericssons Infrastruktur und mobile Internettechnologien.

Das Management-Team des in Stockholm, Schweden, sitzenden gemeinsamen Unternehmens soll bereits vollständig sein, es werden jedoch noch weitere Mitarbeiter gesucht. Die Gründung regionaler weltweiter Niederlassungen wurde bereits angekündigt.

Die Gründung von Ericsson Microsoft Mobile Venture AB soll nur Teil einer breiter angelegten strategischen Allianz zwischen Ericsson und Microsoft sein. Die Partner haben angekündigt, gemeinsam offene Standards und neue Technologien wie Bluetooth und Universal Plug & Play (UPnP) zu unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /