Abo
  • Services:

Arcor senkt Flatrate-Preise

DSL-Flatrate bereits ab 39,- DM monatlich

Arcor senkt die Preise für seine DSL-Flatrate. Der Zugang mit 768 Kilobit pro Sekunde (Downstream) kostet bei Arcor ab 15. September monatlich nur 49,- DM. Die kleine Variante (128 kBit/s Downstream) ist für 39,- DM zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig senkt Arcor den einmaligen Bereitstellungspreis für den DSL-Anschluss von 229,- DM auf 50,- DM.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Voraussetzung für beide Flatrates ist ein Arcor-DSL-ISDN-Anschluss zum Monatspreis von 59,90 DM, den Arcor in Hamburg, Berlin, Hannover, Düsseldorf, Köln, Essen, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München anbietet.

Wer die Flatrate beantragt hat, technisch aber erst später an die DSL-Technologie angeschlossen werden kann, surft für die Übergangszeit via ISDN zum Festpreis im Internet. Kanalbündelung ist ohne Aufpreis möglich. Aber auch hier setzt Arcor einen direkten Teilnehmeranschluss voraus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 7,77€
  2. 14,99€
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /