DVB-RCS: Breitband-Internet mit Rückkanal per Satellit

Eutelsat und Nera kooperieren bei DVB-RCS

Der Satellitenbetreiber Eutelsat und der norwegische Hersteller von Telekommunikationsprodukten Nera wollen gemeinsam in einer strategischen Allianz einen breitbandigen Internetzugang via Satellit entwickeln. Zunächst will man im Rahmen eines Pilotprojekts ein Satellitennetz auf Basis des DVB-RCS-Standards (Return Channel over Satellite) installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei DVB-RCS handelt es sich um einen offenen Standard für eine neue Generation von kostengünstigen Breitband-Satellitenterminals. Dabei sollen Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s im Downstream und 2 Mbit/s erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. (Fach-)Informatiker / Entwickler (w/m/d) Anwendungsentwicklung SAP ABAP- / ABAP-OO
    Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, Münster
  2. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Damit wollen die Unternehmen ein Alternative zu Internetzugängen auf Basis von DSL und den Label-TV-Netzen schaffen. Als Zielgruppe haben Eutelsat und Nera allerdings nicht nur Unternehmen sondern auch den Consumer-Bereich im Auge, lassen sich mit entsprechend hohen Datenübertragungsraten doch ernsthafte multimediale Anwendungen realisieren.

Aktuelle Angebote, die Internet per Satellit versprechen, beschränken sich zumeist auf den Downstream als auf den reinen Empfang der Daten. Zum Senden hingegen sind diese Dienste, wie beispielsweise Europe Online oder SkyDSL, auf einen Rückkanal angewiesen, der dann meistens doch wieder über die herkömmliche Telefonleitung führt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /