Angebote per E-Mail mit automatischer Auftragsbearbeitung

Mosaic E-Net Active Sales soll Transaktionen weitestgehend automatisieren

Mosaic will mit Mosaic E-Net Active Sales ein neues E-Business-Produkt auf den Markt bringen, dass das Anbieten und Einkaufen automatisiert. So kommen Angebote komplett mit integrierter EDI-Schnittstelle zur Mailbox des Kunden oder Geschäftspartners.

Artikel veröffentlicht am ,

E-Net Active Sales soll es Handelsunternehmen ermöglichen, elektronische Produktkataloge, Sonderangebote und Ähnliches als "E-Mail Direct Mailing Advertisement" direkt an Tausende von Kunden zu versenden und die eingehenden Bestellungen vollautomatisch zu bearbeiten. Das Mosaic-Produkt soll dabei insbesondere den aktiven Vertrieb und das Internet-Marketing von Waren, die vornehmlich über Werbeaktionen verkauft werden, wie zum Beispiel Elektronikartikel oder Lebensmittel, unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Developer*in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. HR IT (Junior-) Specialist (m/w) für SAP HR Projekte
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
Detailsuche

Anstatt es dem Kunden zu überlassen, sich in eine oder mehrere Webseiten der jeweiligen Großhändler einzuloggen, informiert der Lieferant den Kunden aktiv über die neuesten Angebote. So kommt das Angebot direkt vom Lieferanten in die Mailbox des Geschäftspartners oder Kunden.

Über den E-Net Active Sales Gateway erhält der Kunde dabei Datenpakete in Form von E-Mail-Anhängen. Zusätzlich zum elektronischen Produktkatalog oder Sonderangebot enthalten die Pakete auch schon das Bestellformular, den Lieferschein und den Rechnungsvordruck. Die Bestelldaten werden dann gespeichert und die Bestellung wird über das Gateway an den Lieferanten zurückgeschickt. Verfügt der Lieferant über ein In-House-System oder ein Merchandise-Information-System, werden die strukturierten Daten automatisch zur weiteren Verarbeitung der kompletten Transaktion in das In-House-System übertragen, einschließlich der Zahlungstransaktionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
Von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
Artikel
  1. Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
    Kursabsturz
    Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

    Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

  2. Streaming: Google droht mit Youtube-Aus auf Roku-Geräten
    Streaming
    Google droht mit Youtube-Aus auf Roku-Geräten

    Roku wirft Google eine unfaire Behandlung vor und will erreichen, dass die Youtube-App weiterhin für Roku-Geräte verfügbar bleibt.

  3. Staatstrojaner: Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt
    Staatstrojaner
    Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt

    Nach mehreren Versuchen wurde ein Journalist der New York Times mit dem NSO-Trojaner Pegasus infiziert. Schützen konnte er sich nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger [Werbung]
    •  /