Abo
  • Services:

Sun macht sich für MPEG-4 stark

MPEG-4 soll Standard für Multimedia-Anwendungen werden

Sun Microsystems will sich in Zukunft am MPEG-4 Industry Forum (M4IF) beteiligen. So will Sun dazu beitragen, die Förderung und Übernahme des Standards MPEG-4 zu beschleunigen. Dieser ermöglicht Transport, Synchronisation, Codierung und Wiedergabe audiovisueller Multimedia-Inhalte für Internet- und drahtlose Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,

MPEG-4 ist ein ISO/IEC-Standard, der von MPEG (Moving Picture Experts Group) entwickelt wurde, demselben Gremium, das auch die Standards MPEG-1 und MPEG-2 entwickelt hat. Das Forum M4IF will nun helfen, MPEG-4 unter Anwendungsentwicklern, Dienstanbietern, Autoren von Internetinhalten und Endbenutzern zum allgemein akzeptierten und angewandten Standard zu machen.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Ursprünglich entwickelt wurde MPEG-4 als Codierungsstandard für audiovisuelle Daten mit sehr niedriger Bitrate, bietet aber darüber hinaus eine standardisierte Methode zur Komprimierung synthetischer und natürlicher Audio- und visueller Objekte in einer Szene. Darüber hinaus stellt der Standard effiziente Mechanismen zur Komprimierung und zum Streaming angereicherter interaktiver Medieninhalte bereit. So könnte es mit Hilfe von MPEF-4 bald möglich sein, angereicherte interaktive Digitalvideoinhalte auf der Grundlage der MPEG-4-Technologie mit drahtlosen Telefonen zu empfangen, so die Initiative.

Die Integration der Technologie MPEG-4 ist bei Sun für die nächste Version der Plattform Media Central geplant - einer auf offenen Standards basierenden Architektur für die Märkte des Broadcasting und Internet-Streaming. Die Plattform StorEdge Media Central kombiniert die Enterprise-Server und die StorEdge-Bereiche von Sun mit dem Media Framework-API von Java, um Audio-, Video- und andere zeitbasierte Medieninhalte auf der Java-Plattform zu unterstützen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (Prime Video)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /