Abo
  • Services:

Sun macht sich für MPEG-4 stark

MPEG-4 soll Standard für Multimedia-Anwendungen werden

Sun Microsystems will sich in Zukunft am MPEG-4 Industry Forum (M4IF) beteiligen. So will Sun dazu beitragen, die Förderung und Übernahme des Standards MPEG-4 zu beschleunigen. Dieser ermöglicht Transport, Synchronisation, Codierung und Wiedergabe audiovisueller Multimedia-Inhalte für Internet- und drahtlose Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,

MPEG-4 ist ein ISO/IEC-Standard, der von MPEG (Moving Picture Experts Group) entwickelt wurde, demselben Gremium, das auch die Standards MPEG-1 und MPEG-2 entwickelt hat. Das Forum M4IF will nun helfen, MPEG-4 unter Anwendungsentwicklern, Dienstanbietern, Autoren von Internetinhalten und Endbenutzern zum allgemein akzeptierten und angewandten Standard zu machen.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

Ursprünglich entwickelt wurde MPEG-4 als Codierungsstandard für audiovisuelle Daten mit sehr niedriger Bitrate, bietet aber darüber hinaus eine standardisierte Methode zur Komprimierung synthetischer und natürlicher Audio- und visueller Objekte in einer Szene. Darüber hinaus stellt der Standard effiziente Mechanismen zur Komprimierung und zum Streaming angereicherter interaktiver Medieninhalte bereit. So könnte es mit Hilfe von MPEF-4 bald möglich sein, angereicherte interaktive Digitalvideoinhalte auf der Grundlage der MPEG-4-Technologie mit drahtlosen Telefonen zu empfangen, so die Initiative.

Die Integration der Technologie MPEG-4 ist bei Sun für die nächste Version der Plattform Media Central geplant - einer auf offenen Standards basierenden Architektur für die Märkte des Broadcasting und Internet-Streaming. Die Plattform StorEdge Media Central kombiniert die Enterprise-Server und die StorEdge-Bereiche von Sun mit dem Media Framework-API von Java, um Audio-, Video- und andere zeitbasierte Medieninhalte auf der Java-Plattform zu unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /