Abo
  • Services:

Symantec: Schutzschild für mobile Computer

Symantec Desktop Firewall 2.0 für Unternehmen

Symantec stellt jetzt mit seiner Desktop Firewall 2.0 eine zentral administrierbare Firewall für Mobilrechner vor, die in diesen Tagen in Deutschland ausgeliefert wird. Die Symantec Desktop Firewall 2.0 überwacht alle ein- und ausgehenden Verbindungen und stellt anhand vorgegebener oder frei definierbarer Regeln sicher, dass nur erwünschte Inhalte auf den Rechner gelangen beziehungsweise ihn verlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software ist Bestandteil der Symantec-Enterprise-Security-Lösungen und ab sofort im Rahmen des Symantec-Lizenzprogrammes über den Fachhandel und Systemhäuser zu beziehen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Symantec Desktop Firewall 2.0 bietet umfangreiche Möglichkeiten, um persönliche Daten zu schützen und den Rechner vor Missbrauch von außen abzuschotten. Sämtliche ein- und ausgehende Internetverbindungen unterliegen der Überprüfung anhand von Regeln, die standardmäßig eingerichtet oder individuell festlegbar sind. Bei Verdachtsmomenten schlägt die Firewall Alarm und leitet den Benutzer Schritt für Schritt durch die Prozedur, eine neue Regel zu definieren.

Mobile Anwender können ihren Rechner zudem mit einer Tarnkappe ausstatten (Stealth Ports), so dass Webseiten oder andere Internetbesucher ihre Online-Aktivitäten nicht verfolgen können und vertrauliche Informationen sicher vor unbefugtem Zugriff sind. Auf Wunsch kann die Firewall auf Seitenbasis Cookies abweisen und das automatische Herunterladen von Java-Applets und ActiveX-Controls verhindern. Bereits bekannte Trojaner oder Hackertools haben keine Chance - sie werden automatisch blockiert, sämtliche Internetaktivitäten zur späteren Auswertung in einer Logdatei protokolliert.

Systemverwalter können Symantec Desktop Firewall 2.0 zentral administrieren: Das Produkt unterstützt den Microsoft System Management Server (SMS), Login-Skripte sowie Internet-basierte Installation und Wartung. Die leichte Bedienbarkeit soll darüber hinaus sicherstellen, dass auch unerfahrene PC-Benutzer Einstellungen individuell anpassen und neue Regeln ergänzen können.

Anders als Firewall-Produkte, die von den Benutzern bei jedem Öffnen einer Anwendung verlangen, Regeln festzulegen, konfiguriert sich Symantec Desktop Firewall 2.0 automatisch unter Berücksichtigung spezifischer individueller Anforderungen von System und den jeweiligen Anwendungen. Diese Funktion soll den Aufbau des Schutzwalls beschleunigen und die Aufgaben des Benutzers und somit die Anfragen beim Support verringern.

Symantec Desktop Firewall 2.0 ist kompatibel zu den verbreiteten VPN-Lösungen (Virtual Private Network) von Herstellern wie Cisco und Nortel.

Symantec Desktop Firewall 2.0 ist ab sofort im Rahmen der Symantec-Lizenzprogramme über den Fachhandel und Systemhäuser erhältlich. Der Preis berechnet sich nach Lizenzgröße. So kosten 10 bis 24 Lizenzen beispielsweise 110,- DM netto pro Lizenz inklusive einjähriger Upgrade-Versicherung. Mittelständische Unternehmen erhalten 500 bis 999 Lizenzen für 65,- DM netto, ab 1.000 Lizenzen kostet Symantec Desktop Firewall 59,- DM netto pro Lizenz und einjähriger Upgrade-Versicherung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 1,69€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-68%) 8,88€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Gesetzesvorschlag Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

    •  /