Abo
  • Services:

BlueMoon I - Infineon stellt Bluetooth-Systemlösung vor

Infineon mit kompakter Bluetooth-Lösung

Infineon Technologies kann jetzt Muster seiner ersten Bluetooth-Systemlösung zur schnurlosen Vernetzung von Handys, Computern und weiteren elektronischen Geräten präsentieren. Der neue Chipsatz "BlueMoon I" besteht aus einem integrierten Basisband-, Link Manager- und Host-Controller-Interfacechip sowie einem separaten Hochfrequenz-Transceiver.

Artikel veröffentlicht am ,

Das BlueMoon-System besteht aus zwei Chips: einem universellen Basisband-Controller und einem hochintegrierten HF-Transceiver. Es soll sich so zur Integration in Geräte wie z.B. Mobiltelefone, Headsets, Information Appliances, PDAs und Set-Top-Boxen eignen.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Hannover

Günter Weinberger, Senior Vice President und General Manager der Wireless Systems Group bei Infineon Technologies, dazu: "Unser BlueMoon-Chipsatz setzt in der Branche einen Maßstab bezüglich der Leistungsfähigkeit und der Miniaturisierung Bluetooth-fähiger Geräte sowie ihrer Eignung zur Großserienfertigung. Wir haben ein System entwickelt, das uneingeschränkt per Software abstimmbar ist und einfach an Modifikationen des Bluetooth-Standards angepasst werden kann. Das eröffnet unseren Kunden die Möglichkeit, ihre führende Position in den wachstumsstarken Segmenten des Bluetooth-Markts weiter auszubauen."

Das kostenoptimierte Single-Chip-Basisband-IC enthält einen Link-Controller mit integriertem PCM-Interface, UART-Support für Hard- oder Software-Handshaking und integriertes Programm-ROM. Ein Interface für einen externen Flash-Speicher soll schnelles Prototyping unterstützen und einen raschen Produktionsbeginn ermöglichen. Der mit einem fortschrittlichen CMOS-Prozess hergestellte Chip ist mit zwei Gehäuseoptionen lieferbar - als LFBGA81 mit 7 mm x 7 mm Kantenlänge und als 14 mm x 14 mm große TQFP100-Version.

Der hochintegrierte HF-Transceiver verfügt über vollständig integrierte Sende- und Empfangspfade. Der Empfangspfad besitzt in den Chip integrierte ZF-Filter und soll so die Bluetooth-Spezifikation ohne externe Filter erfüllen. Zudem soll er deutlich größere Übertragungsdistanz unterstützen als konkurrierende Lösungen, verspricht Infineon. Der mit einem BiCMOS-Prozess hergestellte Transceiver wird in dem Small-Outline-Gehäuse TSSOP38 angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€ + Versand
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /