Abo
  • Services:

Geruchserzeuger DigiScents übernimmt SenseIT

Es riecht nach Expansion

Das privat gehaltene US-Unternehmen DigiScents, einer der Pioniere für die Entwicklung künstlicher Geruchserzeugung, hat das im gleichen Bereich forschende israelische Unternehmen SenseIT Technologies für eine nicht genannte Anzahl an DigiScents-Aktien übernommen. SenseIT wird in DigiScents integriert, weitere Details des Geschäfts wurden bisher allerdings nicht bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Übernahme von SenseIT
Übernahme von SenseIT
Zu den Gründern von SenseIT Technologies gehören unter anderem die Professoren Doron Lancet und David Harel, zwei Wissenschaftler vom Israeli Weizmann Institute of Science. Lancet, der auch Leiter des israelischen Human-Genome-Projekts ist, tritt dem Scientific Advisory Board von DigiScents bei, zusammen mit Harel, Dekan der Fakultät für Mathematik und Computerwissenschaft am Weizmann Institute of Science.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. BWI GmbH, Bonn

Zu DigiScents Advisory Board gehören bereits die Olfaktierungsexperten Stuart Firestein, Professor für Neurobiologie an der Columbia University, und Harry Lawless, Professor für Ernährungswissenschaften an der Cornell University.

Mit dem kombinierten Portfolio an Geruchstechnologien will DigiScents seine Position im Hinblick auf Urheberrechtsfragen stärken. Zudem sichert man sich mit der Übernahme von SenseIT eine weitergehende Forschungsbeziehung mit dem Weizmann Institute of Science, an dem Harel tätig ist.

DigiScents ist damit "die weitere Führerschaft auf dem explosionsartig anwachsenden Technologiemarkt der digitalen Gerüche sicher", so Joel Bellenson, Geschäftsführer von DigiScents, selbstsicher.

Mit der DigiScents-Technik für digitale Gerüche, iSmell, sollen Verbraucher lebensechtere und unvergessliche Erfahrungen mit "parfümierten" Websites, E-Mails, Filmen, Musik, E-Commerce, interaktiven Spielen und Online-Reklame machen können. Mehr als 1.700 Entwickler haben sich laut DigiScents beim im März 2000 lancierten ScentWare-Entwicklerprogramm von DigiScents angemeldet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 31,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /