Abo
  • Services:

Materna wird im Consumer-Geschäft aktiv

Marke "Anny Way" wird neu positioniert

Das Dortmunder Software-Unternehmen Materna und das britische Consulting- und Publishinghaus Mobile Lifestreams haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Beide Unternehmen wollen künftig Portale im Mobilfunkbereich für den internationalen Consumer-Markt entwickeln und vermarkten. Die Materna-Telekommunikationsmarke Anny Way soll damit erstmalig auch für den privaten Kunden weltweit zugänglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Anny Way bietet Materna integrierte Mehrwertdienste auf Basis von Technologien wie SMS, WAP, GPRS und UMTS. Anny Way Fun for Fones soll Privatpersonen die Nutzung von Diensten ermöglichen "die Spaß machen" - so zum Beispiel News, Chats, Horoskope, Witze und Games. Setzten bislang insbesondere Netzbetreiber und Unternehmen auf die Anny-Way-Dienste, will man nun erstmalig über Mobile Lifestreams auch Privatkunden die vielfältigen Möglichkeiten von SMS- und WAP-basierter Serviceleistungen direkt und weltweit zur Verfügung stellen.

Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit seien bereits seit Ende August 2000 im Internet zu sehen. Mit den drei gestarteten Portalen www.mobileWAP.com, www.ringtones.com und www.picturemessaging.com stehen Dienste zur Verfügung, die den Kundenwunsch nach Personalisierung und Individualisierung des Mobiltelefons erfüllen sollen. Klingeltöne, Bilder und Logos können mit kompatiblen Mobiltelefonen in über 200 Mobilfunknetzen der Welt, darunter fast alle GSM-Netze in Europa, Asien, Nahost und Afrika, heruntergeladen werden. Die mobile WAP-Suchmaschine ermöglicht den Zugriff auf über 200.000 WAP-Seiten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,55€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /