Abo
  • Services:

Studie: E-Commerce schaltet Zwischenhandel zunehmend aus

56,6 erwarten zunehmende Hersteller-Kunden-Beziehungen

Zwischenhändler und andere Intermediäre laufen zunehmend Gefahr, durch Electronic Commerce verdrängt zu werden, so das Ergebnis einer repräsentativen Studie der Frankfurter Unternehmensberatung Consulting Partner, der Heyde AG und der Universität Freiburg-Telematik.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach erwarten mit 56,6 Prozent über die Hälfte der 1.300 durch Infratest befragten Führungskräfte, dass direkte Hersteller-Kunden-Beziehungen stark zunehmen und der Zwischenhandel durch E-Commerce immer häufiger ausgeschaltet wird.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Umgehung des Zwischenhandels wird am meisten in Branchensegmenten erwartet, die unterstützende Aufgaben im Electronic Commerce übernehmen, wie Telekom & Medien (75,6 Prozent) oder auch Logistik- und Transportunternehmen (73,4 Prozent). Manager in Versicherungsunternehmen gehen am wenigsten davon aus, dass sich die Vertriebswege in naher Zukunft ändern (26,1 Prozent).

Die Ausschaltung von Zwischenhandelsstufen wird häufiger in Unternehmen mit einem hohen Anteil an Dienstleistungen erwartet als in Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf physischen Produkten beruht: Zwei von drei Unternehmen mit einem Dienstleistungsanteil von 90-100 Prozent erwarten die Ausschaltung von klassischen Vermittlungsleistungen und rechnen verstärkt mit direkten Kundenbeziehungen, so die Studie.

Als Reaktion auf die erwarteten Umwälzungen in Handel und Vertrieb wäre die Erarbeitung von eigenständigen Internet-Strategien zu erwarten, so die Auguren. In der Realität zeige sich aber eine gänzlich andere Situation: Selbst von den Unternehmen, die umfangreiche Veränderungen der bestehenden Handelsstrukturen erwarten, haben annähernd die Hälfte bislang noch keine eigenständigen Internet-Strategien definiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /