Abo
  • Services:

Vogel Verlag und Burda bilden strategische Allianz

Chip soll zur internationalen Marke in Print und Online entwickelt werden

Die Vogel Medien Gruppe und Hubert Burda Media gehen eine strategische Allianz für den weiteren Ausbau der Medienangebote im Themenfeld Computer & Communications ein. Vogel wird in die Partnerschaft seine national und international eingeführten Computermedien, Burda sein Know-how in Publikumsmedien sowie die für den weiteren Ausbau erforderlichen finanziellen Ressourcen im Rahmen einer Kapitalerhöhung einbringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Dach einer gemeinsamen Chip-Holding GmbH, an der beide Seiten mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind, wird es ein Unternehmen für Printmedien, die Vogel Burda Communication GmbH, geben, dessen verlegerische Führung bei Vogel liegt und durch den bisherigen Geschäftsführer der Vogel Computer Presse München, Hans-Günther Beer, wahrgenommen wird.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Burda wird den kaufmännischen Geschäftsführer stellen. In dem Gemeinschaftsunternehmen werden alle Printmedien der bisherigen Vogel Computer Presse sowie der internationalen Computerverlage der Vogel Medien Gruppe in Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien, Italien, Türkei, China, Malaysia und Singapur gebündelt. Dazu kommen die Kooperationen mit den Lizenzpartnern in Indien, Indonesien, Ukraine und Griechenland.

Die Marke Chip soll zum globalen Marktführer ausgebaut sowie die Intensivierung der internationalen Präsenz durch die Ressourcenbündelung von Vogel und Burda nachhaltig beschleunigt werden. Die Chip Online GmbH - ebenfalls Bestandteil der neuen Allianz - soll alsbald in eine Aktiengesellschaft umgegründet und an die Börse gebracht werden. Vor diesem Hintergrund soll Chip Online zum führenden deutschsprachigen Computerportal im Internet mit angehängter E-Commerce-Plattform weiterentwickelt werden.

Die neue Chip-Holding wird von Dietmar Salein, Holding-Geschäftsführer Vogel und Dr. Paul-Bernhard Kallen, Mitglied des Burda-Vorstandes, gemeinsam geführt. Ein Beirat mit Dr. Michael Urban, Aufsichtsrat Vogel Medien, und Helge-Jörg Volkenand, Verlagskoordinator Hubert Burda Media, unterstützt die Geschäftsführung.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vogel Computer Medien werden in die neuen Gemeinschaftsunternehmen übernommen und bilden die Kernmannschaft für die Expansion dieser Unternehmen. Sitz der Unternehmen ist München.

Ziel des neuen Gemeinschaftsunternehmens ist es, zum führenden Computermedien-Anbieter in Deutschland, Europa, Asien sowie in weiteren Regionen aufzusteigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€
  4. 79,98€

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /