Abo
  • Services:

Borland JBuilder 4.0 soll Entwicklungszyklen verkürzen

Java-Tool für Enterprise Computing

Inprise/Borland stellt mit dem Borland JBuilder 4.0 eine neue Version des Java-Entwicklungs-Werkzeugs vor. Das Pure-Java-Tool lässt sich plattformübergreifend einsetzen und ermöglicht die Entwicklung von Enterprise Java Beans (EJB) 1.1 für die Betriebssysteme Windows, Linux und Solaris.

Artikel veröffentlicht am ,

JBuilder 4.0 verfügt über neue Leistungsmerkmale, die den visuellen Two-Way-Designer in Pure Java, den Wizards und einen integrierten Debugger ergänzen. Die Software ist darauf ausgelegt, Entwicklung und Einsatz von Enterprise-Java-Applikationen zu beschleunigen und so Kosten zu reduzieren.

Stellenmarkt
  1. VRmagic Holding AG, Mannheim
  2. über duerenhoff GmbH, Ulm

So soll der JBuilder 4.0 die Zyklen bei Entwicklung und Einsatz von E-Business-Applikationen durch neue visuelle Two-Way-Tools, Designer und Wizards wie den Entity Bean Modeller verkürzen, eine schnelle Realisierung von dynamischen, datenintensiven Internet-Anwendungen mit Hilfe neuer InternetBeans, Java Server Pages und Servlets ermöglichen und eine beschleunigte plattformunabhängige Anwendung für die Java-2-Plattform durch visuelle Tools und wiederverwendbare Komponenten bieten. Zudem erlaubt es der JBuilder 4.0, Internet-Applikationen sowie mobile und eingebettete Anwendungen durch JDataStore 4, ein auf Pure Java basierendes objekt-relationales Datenbank- Management-System, zu realisieren.

Für die Fehlersuche in Java per stehen Remote-Applikationen zur Verfügung. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Anwendungen Windows, Linux, Solaris oder eine andere Plattform unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel Java 2 JPDA wie HP-UX, AIX oder Tru64.

Der JBuilder 4.0 ist in drei Versionen erhältlich: JBuilder 4.0 Enterprise, JBuilder 4.0 Professional und JBuilder 4 Foundation. Die Enterprise- und die Professional-Version sollen ab Ende September verfügbar sein. Die JBuilder 4.0 Foundation soll im Oktober folgen.

Das Preissystem gestaltet Inprise variabel. Nutzer eines Borland-Enterprise-Produkts oder des JBuilder Professional können die Enterprise-Version zu einem reduzierten Preis erwerben. Dies gelte auch für Umsteiger von einem Konkurrenz-Produkt. Von einem Rabatt auf die aktuelle Enterprise-Version sollen zudem Besitzer des JBuilder 3.5 Enterprise profitieren.

Auch für JBuilder 4.0 Professional gibt es ein spezielles Angebot. Anwender eines beliebigen Borland Professional-Produkts oder eines Konkurrenzproduktes erhalten Preisvorteile.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    •  /