Abo
  • Services:

Zeitung: Regierung plant Milliardenabgaben für PC und Netz

Urheberrechts-Pauschalabgaben auf PCs, Telekommunikationsgeräte und Web

Nach einem Artikel der Berliner Zeitung plant die rot-grüne Bundesregierung weitreichende Pauschalregelungen für Computer, Telekommunikationsgeräte und die Internetbenutzung. Was sich wie ein Märchen anhört, bestätigte ein Sprecher des Bundesjustizministeriums zwar im Grundsatz, doch so drastisch seien die Abgaben nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berliner Zeitung schrieb von dadurch ausgelösten Preissteigerungen von bis zu 30 Prozent bei einzelnen Gerätegruppen. Die Urheberrechtsabgabe soll die erweiterten Kopier-Möglichkeiten digitaler Medien berücksichtigen und auf alle Geräte, die sich zur Vervielfältigung oder Übermittlung von Daten eignen, beziehen, so die Berliner Zeitung.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Region Bremen
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Dazu gehörten neben CD-Brennern auch Drucker, Festplatten, Modems oder ISDN-Anlagen.

Das Geld solle laut der Berliner Zeitung so genannten Verwertungsgesellschaften zukommen, die das Geld an die angeschlossenen Autoren zurück verteilt.

Natürlich sind die Vorhaben noch nicht gesetzlich fixiert, wogegen die Lobbyverbände und Verbraucherorganisationen bestimmt auch Sturm laufen dürften.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-52%) 13,33€
  2. 19,99€
  3. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /