Abo
  • Services:
Anzeige

Von DOS bis .NET - Microsoft feiert 25. Geburtstag

Microsoft feiert sich, die eigene Vergangenheit und die Zukunft

Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect von Microsoft, und Steve Ballmer, Microsoft Präsident und CEO, forderten ihre Mitarbeiter anlässlich des 25. Geburtstages des Unternehmens auf, die nächsten 25 Jahre noch innovativer und aufregender zu gestalten. Die beiden an der Spitze stehenden Manager diskutierten die Meilensteine der Unternehmensgeschichte sowie die zukünftigen Ziele.

Anzeige

Der 1975 gegründete Softwarekonzern kann dabei auf eine Reihe erfolgreicher Produkte und Entwicklungen verweisen, die ihre Ursprünge aber oft woanders hatten. Dabei gehörte ein Basic-Interpreter zu den ersten Produkten, die Microsoft-Gründer Bill Gates und Paul Allen entwickelten. Die Entstehung des wohl wichtigsten Produktes der Firmengeschichte, DOS, hingegen war mehr ein Zufallsprodukt, hätte Microsoft doch ohne ein Betriebssystem einst sein Basic nicht an IBM verkaufen können. Mit den Entwicklern des damals einzigen PC-Betriebssystem, CPM, wurde sich IBM nicht einig, worauf Microsoft den Part zusätzlich übernahm und auf Basis eines eingekauften CPM-Klons DOS entwickelte.

Auch den Bereich der Applikationssoftware entdeckte Microsoft nicht ganz allein für sich, war es doch vielmehr der damalige Apple-CEO Steve Jobs, der nach Anwendungen für die grafische Benutzeroberfläche des Apple fragte. Mittlerweile zählt Microsoft Office zu den kommerziell erfolgreichsten Produkten des Unternehmens.

Der nächste Schritt für Microsoft soll nun .NET heißen und Steve Ballmer und Bill Gates werden nicht müde, die neue "Vision" als den neuen Heilsbringer aller Computernutzer zu preisen.

In Zahlen liest sich Microsofts Geschichte indes recht beeindruckend. Im Jahre 1975 startete das Unternehmen mit drei Angestellten und einem Umsatz von 16.005 US-Dollar. 1986 folgte der Börsengang, eine Aktie kostete damals 21,- US-Dollar. Bei aktuellem Kurs von etwa 70 US-Dollar entspricht dies auf Grund der durchgeführten Aktiensplits etwa 10.080,- US-Dollar. Heute ist Microsoft das weltweit größte Softwareunternehmen mit fast 40.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 22,96 Milliarden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  2. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  3. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  4. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  5. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  6. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  7. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  8. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  9. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  10. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Thiesi | 07:26

  2. Re: sich Freenet nennen aber kostenpflichtig sein

    ProfessorNoetig... | 07:23

  3. Re: Stark, wenn man die Telco Themen von heute...

    solary | 07:22

  4. Re: "Geräusch von Türen"

    JackIsBlack | 07:18

  5. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    AllDayPiano | 07:16


  1. 07:46

  2. 07:38

  3. 07:17

  4. 18:21

  5. 18:09

  6. 18:00

  7. 17:45

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel