Abo
  • Services:

Von DOS bis .NET - Microsoft feiert 25. Geburtstag

Microsoft feiert sich, die eigene Vergangenheit und die Zukunft

Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect von Microsoft, und Steve Ballmer, Microsoft Präsident und CEO, forderten ihre Mitarbeiter anlässlich des 25. Geburtstages des Unternehmens auf, die nächsten 25 Jahre noch innovativer und aufregender zu gestalten. Die beiden an der Spitze stehenden Manager diskutierten die Meilensteine der Unternehmensgeschichte sowie die zukünftigen Ziele.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1975 gegründete Softwarekonzern kann dabei auf eine Reihe erfolgreicher Produkte und Entwicklungen verweisen, die ihre Ursprünge aber oft woanders hatten. Dabei gehörte ein Basic-Interpreter zu den ersten Produkten, die Microsoft-Gründer Bill Gates und Paul Allen entwickelten. Die Entstehung des wohl wichtigsten Produktes der Firmengeschichte, DOS, hingegen war mehr ein Zufallsprodukt, hätte Microsoft doch ohne ein Betriebssystem einst sein Basic nicht an IBM verkaufen können. Mit den Entwicklern des damals einzigen PC-Betriebssystem, CPM, wurde sich IBM nicht einig, worauf Microsoft den Part zusätzlich übernahm und auf Basis eines eingekauften CPM-Klons DOS entwickelte.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München, Wolfsburg

Auch den Bereich der Applikationssoftware entdeckte Microsoft nicht ganz allein für sich, war es doch vielmehr der damalige Apple-CEO Steve Jobs, der nach Anwendungen für die grafische Benutzeroberfläche des Apple fragte. Mittlerweile zählt Microsoft Office zu den kommerziell erfolgreichsten Produkten des Unternehmens.

Der nächste Schritt für Microsoft soll nun .NET heißen und Steve Ballmer und Bill Gates werden nicht müde, die neue "Vision" als den neuen Heilsbringer aller Computernutzer zu preisen.

In Zahlen liest sich Microsofts Geschichte indes recht beeindruckend. Im Jahre 1975 startete das Unternehmen mit drei Angestellten und einem Umsatz von 16.005 US-Dollar. 1986 folgte der Börsengang, eine Aktie kostete damals 21,- US-Dollar. Bei aktuellem Kurs von etwa 70 US-Dollar entspricht dies auf Grund der durchgeführten Aktiensplits etwa 10.080,- US-Dollar. Heute ist Microsoft das weltweit größte Softwareunternehmen mit fast 40.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 22,96 Milliarden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /