Abo
  • Services:

Bahnindustrie: Start des Online-Service Rail Mall

Siemens Verkehrstechnik auf Erfolgskurs

Der Siemensbereich Verkehrstechnik will sich stärker auf das Servicegeschäft und E-Business konzentrieren. VT-Chef Herbert H. Steffen betonte, dass das E-Business sich nach der Bahnindustrie zu einem der entscheidenden Erfolgsfaktoren entwickeln werde.

Artikel veröffentlicht am ,

"VT ist schon jetzt Schrittmacher auf allen wichtigen Zukunftsfeldern unserer Branche", erklärte Steffen. "In der Bahnautomatisierung und Signal- und Sicherungstechnik sind wir auf Grund unserer Technologieposition und Innovationskraft zum globalen Benchmark geworden."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bei den immer wichtiger werdenden Themen Service und E-Business, so Steffen, habe die Siemens Verkehrstechnik mit "Dispolok" früh gezeigt, dass sie hier eine Vorreiterrolle in der Branche einnehme.

Unter diesem Namen bietet Siemens Lokomotiven zur Miete an. Bis zu 90 Prozuent der Neukunden seien alleine über das Internet zu Siemens gekommen, so Steffen. Dispolok habe allein über diesen Vertriebsweg im ersten Halbjahr ein Geschäftsvolumen von über 10 Millionen Euro generiert.

Der nächste E-Business-Schritt steht kurz bevor: Während der Bahnmesse InnoTrans 2000 wird VT am 13. September in Berlin ihre "Rail Mall", einen Online-Shop für Ersatzteile und Services im Internet, eröffnen. "Wir starten zunächst mit unserer modularen Niederflurstraßenbahn Combino", erklärte Steffen. "Nach und nach werden andere Fahrzeuge, Komponenten und Leistungen hinzukommen." In diesem Zusammenhang hob Steffen hervor, dass die Siemens Verkehrstechnik beim Thema E-Business nicht nur zeitlich im Vorteil sei: Die "Rail Mall" ist die erste wirklich durchgängige Business-to-Business-Lösung im Schienenfahrzeugbereich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /