• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung SyncMaster 240T TFT zeigt komplette DIN-A3-Seiten

Große TFT-Flachbildschirme mit interessanten Features

Samsung stellt zwei High-End-Monitore vor - die beiden Flachbildschirme SyncMaster 240T TFT und SyncMaster 210T TFT. Der SyncMaster 240T TFT ist der erste TFT-Flachbildschirm mit einer Diagonalen von 24 Zoll im 16:10-Format. Vor allem professionelle Anwender in den Bereichen Zeitungs-Layout und DTP sollen von der neuen Bildschirmgröße profitieren, erlaubt sie es doch erstmals, eine ganze DIN-A3- oder auch zwei nebeneinander stehende DIN-A4-Seiten inklusive Menüleisten im Maßstab 1:1 abzubilden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei einer Auflösung von 1920 x 1200 soll das Panel mit hoher Schärfe bei 16,7 Millionen Farben beeindrucken.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Etwas kleiner fällt der SyncMaster 210T TFT aus. Der 21-Zöller mit einer Bilddarstellung im 4:3-Format bietet eine Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln und soll eine ausgezeichnete Farbtreue und kristallklare Bilder bieten.

Die beiden anthrazitfarbenen Modelle entsprechen dem DVI-I-Standard, mit analoger und digitaler Schnittstelle. Dadurch können der 240T TFT und der 210T TFT gleichermaßen von Computern mit analoger Grafikkarte als auch digital angesteuert werden - ohne lästiges Umstecken. Denn an den Monitoren lassen sich nicht nur zwei Computer parallel anschließen. Mit der Signalquellenumschaltung ist es auch möglich, per Knopfdruck bequem zwischen analogem und digitalem Bildeingang zu wählen. Zudem verfügen die Monitore auch über je einen Composit-Video- und SVHS-Eingang zur Einspeisung und Darstellung von Videosignalen.

Mit der Picture-by-Picture-Funktion ist es möglich, Bilder aus unterschiedlichen Signalquellen gleichzeitig darzustellen. Dabei wird das Bild auf die Auflösungen von jeweils 920 x 1200 Pixeln per Knopfdruck unterteilt. Auf der linken Bildhälfte bleibt so beispielsweise das PC-Bild sichtbar, gleichzeitig läuft auf der rechten Monitorhälfte ein Videofilm ab. Durch die Fernbedienung und einen Blickwinkel von 160 Grad horizontal und vertikal sollen sich die SyncMaster-Monitore auch für Präsentationen vor größeren Zuschauergruppen eignen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Blade Stealth, 13 Zoll, i7, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 1650 für 1.599€)
  2. (u. a. Hisense H55B7100 LED TV für 299€, JBL Soundbar 2.1 BLKEP für 222€)
  3. 399€
  4. 1.349€ (statt 1.528 im Paket)

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  2. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  3. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /