Abo
  • Services:

NEFkom bietet Teilzeit-Flatrate für 29,- DM

In Franken abends und am Wochenende zum Pauschalpreis surfen

Ab Mitte September will der City-Carrier NEFkom eine "Teilzeit"-Flatrate für 29,- DM im Monat anbieten. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit der "NEFonline highspeed-flat" beträgt bei ISDN inkl. Kanalbündelung 128 Kbit pro Sekunde.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei drei Monaten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Voraussetzung für die neue Internet-Pauschale ist ein NEFkom-Telefonanschluss (analog oder ISDN), der 29,- bzw. 43,50 DM im Monat kostet. Eine E-Mail-Adresse und 10 Mbyte Speicherplatz für die Homepage vervollständigen das Angebot.

In den Zeiten Montag bis Freitag von 16.00 bis 6.00 Uhr und an den Wochenenden von 0 bis 24 Uhr sind mit dieser Monatspauschale von 29,- DM dann alle Kosten des Internetzugangs abgedeckt. Weitere Anmelde- oder Einrichtungskosten entstehen nicht. Außerhalb dieser Zeit ist der Zugang für 1,9 Pfennige in der Minute je B-Kanal möglich.

Derzeit bietet der NEFkom seinen Telefonanschluss in den Städten Nürnberg, Erlangen und Fürth an. Eine Ausdehnung des Angebots auf andere Städte in Mittelfranken ist im Jahr 2001 geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€
  4. 79,98€

Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /