• IT-Karriere:
  • Services:

ECTS: Nintendo - Xbox und PS2 keine direkte Konkurrenz

Fokussierung auf Kinder und Jugendliche bleibt weiter erhalten

Nintendo will mit der in Deutschland für das Ende des nächsten Jahres geplanten Einführung der neuen Konsole GameCube nicht in direkte Konkurrenz zu Microsoft und Sega treten, da man im Gegensatz zu den Mitbewerbern "ein Spielzeug, und keine Multimediakonsole auf den Markt bringe". Dies äußerte Paul Ashcroft, Assistant Marketing Manager Consumer Products Nintendo Germany in einem Gespräch gegenüber Golem.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Ashcroft werde der Gamecube preislich auf jeden Fall unter den Verkaufspreisen der Mitbewerber liegen, da man nur so die angepeilte Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen erreichen könne. Der Fokus liege dabei ganz klar auf den Spielmöglichkeiten, Features wie die Wiedergabe von DVD-Filmen oder Ähnliches seien nicht beabsichtigt.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Die seit längerem kursierenden Gerüchte, dass Nintendo nun verstärkt auch die ältere Zielgruppe der über 16-Jährigen erreichen wolle, wurden von Ashcroft nicht bestätigt. Vielmehr sei es so, dass Nintendo bei den jüngeren Spielern mit Titeln wie Pokémon der absolute Marktführer sei und dementsprechend diesen Kredit auch nicht verspielen wolle.

Das diesjährige Weihnachtsgeschäft werde vor allem durch die Veröffentlichung der neuen Titel Pokémon Snap, Mario Tennis und Legend of Zelda für das bereits drei Jahre alte N64 geprägt sein. Allerdings seien in diesem Jahr keine großen Werbemaßnahmen von Nintendo mehr zu erwarten. Einen ähnlichen Marketingaufwand wie Sega und Sony werde man erst dann wieder betreiben, wenn man in Form des GameCube und des Game Boy Advance neue, konkurrenzfähige Konsolen bereitstehen habe.

Als einen eventuell entscheidenden Vorteil Nintendos gegenüber Sony und Sega bezeichnete Ashcroft das raubkopiesichere Datenträgerformat des GameCube. Die von Matsushita entwickelten kleinen Laserplatten seien nicht ohne weiteres wie etwa CD-ROMs oder DVDs vervielfältigbar. Insbesondere Third-Party-Hersteller wüssten diesen Vorteil zu schätzen, da die durch Raubkopien entstehenden Verluste immer größere Umsatzeinbußen nach sich zögen.

Kommentar:
Galt Nintendo vor kurzem noch als im Vergleich zu Sony und Microsoft eher chancenloser Mitbewerber, scheinen sich die Aussichten für den japanischen Spielegiganten nun ein wenig gebessert zu haben. Die Marktführerschaft im Bereich der "Handheld-Konsolen" kann Nintendo momentan kein Hersteller streitig machen, durch die Einführung des technisch beeindruckenden Game Boy Advance sollte sich diese Situation noch weiter verbessern. Aber auch der GameCube hat durchaus Chancen für Furore zu sorgen, zumal für die PlayStation 2 immer noch keine wirklich überragende Software in Sicht ist und auch Microsoft zunächst einmal die hohen Versprechen der XBox einlösen muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 27,99€

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /