Abo
  • Services:

Nokia FriendsTalk kombiniert SMS mit Internetchat

Mit dem Handy chatten

Nokia hat die SMS-Internet-Anwendung Nokia FriendsTalk vorgestellt, die es Netzbetreibern und Diensteanbietern ermöglichen soll, ihren Kunden erweiterte und einfach zu nutzende Gruppen-Kommunikationsdienste anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia FriendsTalk ist ab sofort für SMS und USSD verfügbar und ist auf die Unterstützung anderer Technologien wie WAP und GPRS vorbereitet, um unabhängig vom gerade verwendeten Endgerät eine nahtlose Kommunikation zwischen den Benutzern zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Haufe Group, Stuttgart

Unstructured Supplementary Service Data bietet statt der bei SMS üblichen zeitversetzten Informationsübertragung eine sessionorientierte Möglichkeit der Übermittlung von Informationen. Dies bedeutet, dass bei USSD eine Funkverbindung so lange geöffnet bleibt, bis sie entweder vom Benutzer, der Anwendung oder durch ein Timeout beendet wird. Dies führt zu schnelleren Antwortzeiten vor allem bei interaktiven Anwendungen.

Mobile Chat kombiniert die Eigenschaften von Internet-Chats und SMS, so das Unternehmen. Dem Anwender bietet Nokia FriendsTalk die Möglichkeit, in Echtzeit über selbst festgelegte Benutzergruppen in öffentlichen und privaten Chaträumen miteinander zu kommunizieren.

Im Zuge der Entwicklung hin zu Mobilfunk-Technologien der dritten Generation soll Nokia FriendsTalk künftig auch die Übermittlung von Multimedia-Messaging wie Bild- und Tonübertragung integrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 46,99€

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /