Abo
  • Services:

Kongress zu deutschem E-Government eröffnet

Tacke: Das "Virtuelle Rathaus" hat immer Tag der offenen Tür

Der Staatssekretär im BMWi, Dr. Alfred Tacke, hat den in Bremen stattfindenden Kongress "Virtuelles Rathaus" eröffnet, bei dem mehr als 500 Teilnehmer ihre Meinungen und Erfahrungen zu den Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für den Einsatz neuer Medien auf kommunaler Ebene austauschen. Dabei werden erste Ergebnisse der Ende letzten Jahres angelaufenen, durch das BMWi geförderten Media@Komm-Projekte präsentiert und diskutiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Media@Komm ist ein Städtewettbewerb, bei dem im vergangenen Jahr aus 136 Bewerbern drei Konzepte zur Förderung ausgewählt wurden. Sie werden derzeit modellhaft in Bremen, Esslingen und Nürnberg umgesetzt und sollen anschließend deutschlandweit auf andere Regionen übertragen werden. Der Städtewettbewerb zielt auf den Bau virtueller Rathäuser und virtueller kommunaler Marktplätze. Durch die Vernetzung von Behörden, Unternehmen und Bürgern sollen zudem tragfähige Koordinations- und Kooperationsplattformen für E-Government und E-Commerce entstehen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Auf dem Kongress demonstriert Media@Komm Bremen erste Pilotierungen für die Lebenslagen "Umzug und Wohnen" sowie den Verwaltungskomplex zum Thema Heirat. So soll eine Heiratsurkunde übers Internet bestellt und online mit der Geldkarte bezahlt werden können. Media@Komm Esslingen wird einen Antrag zu Anwohnerparkausweisen, die Anmeldung zur Hundesteuer und Fundbüro-Abfragen übers Internet vorstellen. Media@Komm Nürnberg präsentiert unter anderem Online-Buchungen von Bildungsangeboten und virtuelle Stadtratsarbeit.

Media@Komm ist mit 50 Millionen Mark Fördermitteln, die 75 Millionen Mark an Eigenmitteln mobilisieren, bis 2002 das größte Multimedia-Vorhaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundes insgesamt.

Staatssekretär Tacke sagte zu dem Wettbewerb: "Media@Komm will mehr als Städteinformation und Downloading von Formularen. Ziel ist der breite Durchbruch zu rechtsverbindlichen Interaktionen und Transaktionen in elektronischen Netzen auf Basis der digitalen Signatur. Im 'Virtuellen Rathaus' ist immer Tag der offenen Tür."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Vergleichspreis ca. 520€)
  2. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...

Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /