WISO: Online-Shops ignorieren gesetzliche Regelungen

Neues Gesetz kümmert Onlineshop-Betreiber wenig

Das neue Fernabsatzgesetz ist längst gültig, doch kaum jemand hält sich daran, lautet das Ergebnis einer Untersuchung des ZDF-Magazins Wiso, das 25 Internet-Shops unter die Lupe genommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Frage lautete, ob sich die Anbieter an die neuen Regelungen des seit 1. Juli geltenden Fernabsatzgesetzes halten, das den Verbrauchern im Fernhandel weitgehende Rechte einräumt. Das Ergebnis ist niederschmetternd. Zumindest auf den Webseiten hat sich die Branche auf die neuen Regelungen noch nicht eingestellt.

Inhalt:
  1. WISO: Online-Shops ignorieren gesetzliche Regelungen
  2. WISO: Online-Shops ignorieren gesetzliche Regelungen

Die Tester fanden nur auf wenigen Seiten Hinweise auf das vierzehntägige Rückgaberecht des Verbrauchers, dem ab einem Warenwert von 40 Euro die Rücksendekosten erstattet werden müssen.

Seiner Pflicht, wichtige Informationen für den Kunden "auf einem festen Datenträger", also etwa Papier, zur Verfügung zu stellen, kommt kaum ein Shop nach. 15 der 25 Shops schnitten in Sachen Fernabsatzgesetz knapp ausreichend oder mangelhaft ab.

Der Rechtsanwalt und Spezialist für Online-Recht, Dr. Jürgen Weinknecht, erstellte die Checkliste und zog das Fazit: "Die Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes werden bislang nur sehr ansatzweise umgesetzt, die Bestimmungen des Teledienste-Datenschutzgesetzes, das ja schon seit 1997 in Kraft ist, werden nach wie vor fast völlig missachtet."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
WISO: Online-Shops ignorieren gesetzliche Regelungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    Google
    Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

    Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

  2. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  3. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /