Umfrage: 40 Prozent riskieren für Moorhuhnspielen den Job

Computer Channel warnt vor unerlaubten Spielen im Büro

Für die Moorhuhnjagd im Büro riskieren mehr als 40 Prozent der Spiele-Fans ihren Job oder nehmen arbeitsrechtliche Konsequenzen in Kauf, ist das Ergebnis einer Internet-Umfrage mit mehr als 5.000 Teilnehmern, die bei der Erhebung des Computer Channels teilgenommen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese hohe Beteiligungsquote gibt einen guten Einblick darüber, wie brisant das Thema ist, zumal das Computerspiel Moorhuhn 2 bereits über acht Millionen Mal über den Computer Channel heruntergeladen wurde, der auch die Umfrage startete.

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Nach der Computer-Channel-Umfrage spielen 41 Prozent während der Arbeitszeit und trotz ausdrücklichen Verbots des Arbeitgebers. 14 Prozent halten sich an das Spielverbot im Dienst. Bei weiteren 14 Prozent wird das gelegentliche Moorhuhnjagen im Büro toleriert.

Ein Drittel der Moorhuhn-Fans, die an der Internet-Befragung teilgenommen haben, braucht sich darüber offenbar keine Gedanken zu machen: 31 Prozent gaben an, der Boss habe im Büro den Highscore.

Unternehmen haben das Thema PC-Spielen während der Arbeitszeit unterschiedlich geregelt. Die Commerzbank beispielsweise untersagt ihren Mitarbeitern ausdrücklich das Moorhuhnschießen im Dienst, zusätzlich sind spezielle Filterprogramme installiert, wie der Computer Channel erfragt hat. Auch der Elektronikkonzern Philips verbietet seinen Beschäftigten das PC-Spiel während der Arbeit, doch verzichtet der Konzern auf Kontrollinstanzen: "Jeder Einzelne ist selbst verantwortlich und muss gegebenenfalls die Konsequenzen tragen", sagte eine Philips-Sprecherin.

Bei Siemens dürfen PC und Internet grundsätzlich nur dienstlich genutzt werden. Der Konzern setzt dabei auf die Vertrauensbasis. "Wir haben damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Schon der Moorhuhn-Hype im vergangenen Winter war bei uns kein Thema", heißt es aus der Siemens-Zentrale in München. Das Software-Unternehmen SAP sieht keinen Grund, PC-Spiele wie das Moorhuhn auf den Index zu setzen. "Wir setzen auf die Verantwortung unserer Mitarbeiter", sagte ein Firmensprecher. "Wenn es im Rahmen bleibt, ist gegen ein Spiel zur Entspannung nichts einzuwenden."

Arbeitsrechtlich ist das Thema Computerspiel klar geregelt: "Wer trotz Verbots des Arbeitgebers beim Spielen erwischt wird, muss mit einer Abmahnung rechnen", sagte Computer-Channel-Rechtsexperte Christian Czirnich. Bei wiederholtem Verstoß sei dies ein Kündigungsgrund.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /