Abo
  • Services:

Umfrage: 40 Prozent riskieren für Moorhuhnspielen den Job

Computer Channel warnt vor unerlaubten Spielen im Büro

Für die Moorhuhnjagd im Büro riskieren mehr als 40 Prozent der Spiele-Fans ihren Job oder nehmen arbeitsrechtliche Konsequenzen in Kauf, ist das Ergebnis einer Internet-Umfrage mit mehr als 5.000 Teilnehmern, die bei der Erhebung des Computer Channels teilgenommen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese hohe Beteiligungsquote gibt einen guten Einblick darüber, wie brisant das Thema ist, zumal das Computerspiel Moorhuhn 2 bereits über acht Millionen Mal über den Computer Channel heruntergeladen wurde, der auch die Umfrage startete.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg

Nach der Computer-Channel-Umfrage spielen 41 Prozent während der Arbeitszeit und trotz ausdrücklichen Verbots des Arbeitgebers. 14 Prozent halten sich an das Spielverbot im Dienst. Bei weiteren 14 Prozent wird das gelegentliche Moorhuhnjagen im Büro toleriert.

Ein Drittel der Moorhuhn-Fans, die an der Internet-Befragung teilgenommen haben, braucht sich darüber offenbar keine Gedanken zu machen: 31 Prozent gaben an, der Boss habe im Büro den Highscore.

Unternehmen haben das Thema PC-Spielen während der Arbeitszeit unterschiedlich geregelt. Die Commerzbank beispielsweise untersagt ihren Mitarbeitern ausdrücklich das Moorhuhnschießen im Dienst, zusätzlich sind spezielle Filterprogramme installiert, wie der Computer Channel erfragt hat. Auch der Elektronikkonzern Philips verbietet seinen Beschäftigten das PC-Spiel während der Arbeit, doch verzichtet der Konzern auf Kontrollinstanzen: "Jeder Einzelne ist selbst verantwortlich und muss gegebenenfalls die Konsequenzen tragen", sagte eine Philips-Sprecherin.

Bei Siemens dürfen PC und Internet grundsätzlich nur dienstlich genutzt werden. Der Konzern setzt dabei auf die Vertrauensbasis. "Wir haben damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Schon der Moorhuhn-Hype im vergangenen Winter war bei uns kein Thema", heißt es aus der Siemens-Zentrale in München. Das Software-Unternehmen SAP sieht keinen Grund, PC-Spiele wie das Moorhuhn auf den Index zu setzen. "Wir setzen auf die Verantwortung unserer Mitarbeiter", sagte ein Firmensprecher. "Wenn es im Rahmen bleibt, ist gegen ein Spiel zur Entspannung nichts einzuwenden."

Arbeitsrechtlich ist das Thema Computerspiel klar geregelt: "Wer trotz Verbots des Arbeitgebers beim Spielen erwischt wird, muss mit einer Abmahnung rechnen", sagte Computer-Channel-Rechtsexperte Christian Czirnich. Bei wiederholtem Verstoß sei dies ein Kündigungsgrund.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 0,90€
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /