Abo
  • Services:

ECTS: Siemens demonstriert Spiele auf neuem PDA und WebPad

THQ und Siemens schließen strategische Partnerschaft

Der Spielehersteller THQ und der Siemens-Bereich Communication Devices gaben heute auf der ECTS den Abschluss einer strategischen Partnerschaft bekannt. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von Produkten für den Markt mobiler Spiele. Dabei zeigt man eine Golfsimulation auf Prototypen von Siemens SIMpad und MultiMobile.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unternehmen wollen interaktive Unterhaltungssoftware auf Siemens-Endgeräten der nächsten Generation bereitstellen. Dies umfasst sowohl WAP-gestützte Mobiltelefone als auch alle Geräte, die auf Windows CE basieren.

Inhalt:
  1. ECTS: Siemens demonstriert Spiele auf neuem PDA und WebPad
  2. ECTS: Siemens demonstriert Spiele auf neuem PDA und WebPad

Um ihre neue Partnerschaft zu unterstreichen, präsentierten THQ und Siemens heute in London ihren ersten funktionstüchtigen Prototypen. Es handelt sich hierbei um eine Golfsimulation auf Basis eines Windows-Pocket-PC, die in ihrer endgültigen Version erstmals die Online-Funktion in einem Handheld-PC nutzt. Das Spiel wurde auf einem schnurlosen internetfähigen Siemens-Gerät - dem SIMpad - und dem gemeinsam von Siemens und Casio entwickelten mobilen Pocket-Computer MultiMobile demonstriert.

Beide Unternehmen planen Ende des Jahres auf der ITU Telecom Asia in Hongkong die Ankündigung weiterer Mobilspiele für verschiedene Plattformen.

Ruud Krabbe, Senior Vice President, Marketing, von Siemens Communication Devices, erklärte dazu: "Die Zusammenarbeit zwischen THQ und Siemens soll von Forschung und Entwicklung bis hin zu Marketing und Vertrieb reichen. Beide Unternehmen planen eine Fortsetzung ihrer Entwicklungsarbeit im Bereich mobiles Entertainment."

ECTS: Siemens demonstriert Spiele auf neuem PDA und WebPad 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 30,99€
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /