Abo
  • Services:

ECTS: NVidia überall

T&L erreicht kritische Masse an Unterstützung durch Softwareentwickler

Hersteller von Grafikchips und Grafikkarten sind von Spielemessen wie der ECTS nicht mehr wegzudenken: Sie sind nicht nur mit eigenen Ständen vertreten, auch ihre Logos prangen auf Demonstrationsrechnern der Spielehersteller bzw. -entwickler. Waren es früher jedoch noch 3dfx-Logos, so konnte sich NVidia mittlerweile den Platz in der oberen linken Ecke des Monitorgehäuses sichern. Entsprechend viele 3D-Spiele wurden mit T&L-Unterstützung gezeigt oder angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

NVidia Logos allenthalben
NVidia Logos allenthalben
Das ist allerdings nicht nur NVidias Marketingabteilung zu verdanken, die in T&L die Zukunft sieht, sondern liegt auch daran, dass die kurz vor der Fertigstellung oder in Entwicklung befindliche Generation von Spielen endlich die Features von Microsofts aktueller Grafikschnittstelle DirectX 7 ausnutzt. Zu diesen Features zählt eben auch Transform & Lighting (T&L).

Inhalt:
  1. ECTS: NVidia überall
  2. ECTS: NVidia überall

Scott Sellers (3dfx)
Scott Sellers (3dfx)
Die nächste Version, DirectX 8, die sich kurz vor der Fertigstellung befindet und noch für dieses Jahr zu erwarten ist, soll laut 3dfx-CEO Scott Sellers jedoch einen wesentlich größeren Sprung in der Grafikqualität bringen als der Umstieg von DirectX 6 auf DirectX 7. So werden nicht nur die von 3dfx vor Produktstart der verspäteten Voodoo5-Grafikkarten massiv propagierten T-Buffer-Effekte für Tiefenschärfe und Bewegungsunschärfe ihren Weg in DirectX 8 gefunden haben, sondern auch die in GeForce2- und den konkurrierenden ATI Radeon-Grafikkarten zu findenden Pixel-Shader-Effekte. Mit ihnen wird es laut NVidia und ATI möglich, texturierte 3D-Objekte plastischer und damit noch einen Tick realistischer wirken zu lassen.

Bis jetzt gibt es allerdings laut Sellers noch keine Grafikkarte, die alle DirectX-8-Features unterstützt. Zudem werde es im Gegensatz zu vorherigen DirectX-Versionen erstmals eine Zertifizierung für Grafikchips- bzw. -karten geben, nach der gewisse Mindestvoraussetzungen erfüllt sein müssen, bevor sich ein Produkt DirectX-8-kompatibel nennen darf. Da die komplette Featureliste offenbar noch nicht ganz feststeht, scheinen die Grafikkartenhersteller momentan vorsichtig mit Produkt-Neuankündigungen zu sein.

ECTS: NVidia überall 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. 19,99€
  3. 4,99€
  4. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /