Abo
  • Services:

ECTS: NVidia überall

Neue Grafikkartentechnologien scheinen dieses Jahr indes nicht mehr zu erscheinen: 3dfx arbeitet mit der Neu-Akquisition GigaPixel gemeinsam an Rampage und laut Branchengeflüster an einem weiteren Produkt, die beide frühestens im nächsten Jahr erscheinen. Auch der von Matrox erwartete G800-Grafikprozessor wird wohl doch noch nicht in diesem Jahr erscheinen. Fürs Weihnachtsgeschäft wäre Matrox eh schon reichlich spät dran. Die nächste Grafikprozessor-Generation aus dem Hause NVidia, der NV20, wird deshalb erst im nächsten Frühjahr vorgestellt, wie von NVidia gewohnt. Auch von den anderen Herstellern dürften also erst im nächsten Frühjahr, vermutlich zur CeBIT 2001, neue Produktgenerationen zu erwarten sein.

3dfx Voodoo5 6000
3dfx Voodoo5 6000
Allerdings ist der einstige Branchenprimus 3dfx wild entschlossen, NVidia noch in diesem Jahr mit bestehender Technik - also mit dem VSA100-Chip - zu schlagen und die Performance-Krone abzunehmen. Die möglicherweise dazu fähige Voodoo5 6000, ausgestattet mit insgesamt vier VSA100-Grafikchips und 128 MB Speicher (32 MB/Grafikchip), ist jedoch noch immer nicht erhältlich. 3dfx kann zwar noch immer kein Lieferdatum nennen, demonstrierte aber auf der ECTS eine fast fertige Voodoo5 6000, die selbst in hohen Auflösungen bei aktiviertem Anti-Aliasing recht flüssig unter Quake 3 lief. Doch der Preis der Karte dürfte recht nahe an dem der GeForce2 Ultra und demnach bei deutlich über 1.000,- DM liegen.

 ECTS: NVidia überall
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (Prime Video)
  4. (u. a. Outlander, House of Cards)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /