global words - Start-up bietet Übersetzung rund um die Uhr

Dolmetscher per Telefonkonferenz innerhalb von 60 Minuten

Das Eisenacher Start-up-Unternehmen "global words" will jetzt den deutschen Online-Markt für Übersetzungen erobern. Gemeinsam mit über 1.700 Dolmetschern und Übersetzern bieten Jörg Ott, Patrik Jungen, Lars Hüsken und Kerstin Wahl seit acht Wochen einen 24-Stunden-Service an - an sieben Tagen der Woche.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei setzen die Jungunternehmer aufs Mobiltelefon und wollen so innerhalb von 60 Sekunden einen Dolmetscher in die Telefonleitung einschalten können, der dann ein Gespräch per Konferenzschaltung dolmetscht.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
Detailsuche

Der so genannte "global talk"-Dolmetscherservice über das Handy dauert in der Regel nur wenige Minuten und kostet ab 2,50 Euro pro Minute.

Neben der Möglichkeit, sich mobil verbinden und von einem Profi sprachlich unterstützen zu lassen, bietet das Unternehmen das Produkt "global compact" für multilinguale Expressaufträge, die von fachspezifischen Übersetzern in kürzester Zeit bearbeitet werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteueraktion bei MediaMarkt • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /