Abo
  • Services:

Nikon bringt neue Einsteigerkamera mit 3,3 Megapixel

Nikon Coolpix 880 mit 2048 x 1536 Pixel

Mit der Coolpix 880 wird Nikon auf der Photokina, die zwischen dem 20.09.2000 und dem 25.09.2000 in Köln stattfindet, will Nikon eine neue Digitalkamera vorstellen, die eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel aufweist und für Einsteiger konzipiert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Nikon Coolpix 880
Nikon Coolpix 880
Die Coolpix 880 besitzt einen 3,34 Megapixel-CCD 1,8 Zoll mit einem neu entwickelten 2,5fach Zoom-Objektiv mit 4fach Digitalzoom. Die optische Brennweite entspricht 38 bis 89 Millimeter beim normalen Kleinbildapparat. Optional sind fünf Objektivvorsätze verfügbar.

Stellenmarkt
  1. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Für ein gutes Bild sorgt eine digitale Kamerasteuerung mit 256 Segment-Matrixmessung, ein automatischer Weißabgleich und der Multi-Autofokus mit fünf Segmenten.

Dem Benutzer stehen elf Motivprogramme zur Verfügung. Im Gegensatz zu vielen anderen Digitalkameras soll die neue Coolpix 880 extrem schnell aufnahmebereit sein. Das soeben aufgenommene Bild kann zur Schnellansicht auf dem Monitor dargestellt werden, während das aktuelle Live-Bild weiter auf dem 1,8 Zoll LCD-Monitor (TFT) angezeigt wird.

Der Filmsequenz-Modus ermöglicht die Aufnahme von kurzen Videoclips. Das eingebaute Blitzgerät arbeitet mit fünf Blitzbelichtungsarten.

Die Kamera kann über eine USB-Schnittstelle mit dem PC oder entsprechenden Druckern verbunden werden. Die Daten werden intern auf einer CompactFlash-Speicherkarte abgelegt. Ebenfalls angenehm könnte für viele Fotografen die verlängerte Batterielebensdauer von ca. 110 Minuten sein. Der Preis und die Lieferdaten stehen noch nicht genau fest, wobei sich der Preis im Einsteigerbereich bewegen soll. Der kleine Seitenhieb, dass man für die rund 2.000 DM, die vergleichbare Einstiegs-Digitalkameras kosten, bereits halbprofessionelle Kleinbildkameras bekommt, sei hier erlaubt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  2. 199€ für Prime-Mitglieder
  3. 399€ (Vergleichspreis 469€)

Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /