Abo
  • Services:

Spielehersteller Eidos meldet schwache Quartalszahlen

Hohe Erwartungen in kommende Titel

Der Spielehersteller Eidos plc hat jetzt für das im Juni abgelaufene Quartal Zahlen vorgelegt. Demnach lag der Quartalsumsatz bei 16,8 Millionen Pfund (etwa 27,5 Millionen Euro) auf dem Vorjahresniveau. Nach US GAAP machte Eidos dabei einen Verlust von 22,4 Millionen Pfund (etwa 38 Millionen Euro), im Vorjahr waren es noch 21,3 Millionen Pfund.

Artikel veröffentlicht am ,

Das entspricht einem Verlust von 14,9p (etwa 25,3 Euro-Cent).

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Dabei zeigte sich Ian Livingstone, Chairman von Eidos, erfreut über den Erfolg der Titel "Deus Ex" und "Daikatana" vor allem in den USA sowie "Resident Evil: Code Veronica", das nur in Europa angeboten wurde. Für das aktuelle Quartal hofft Eidos trotz der Sommermonate durch das europäische Release von Deus Ex sowie der Sportspiele zu den Olympischen Spielen für PC, PlayStation und Dreamcast zumindest auf passable Verkäufe. Zudem will man die Titel "Who wants to be a Millionaire?" für PlayStation on PSX, PC und Dreamcast, "Powerstone 2" für Dreamcast und "Resident Evil: Nemesis" für PC veröffentlichen.

Bis zum Ende des Jahre sind allerdings noch einige weitaus interessantere Titel zu erwarten. So bezeichnete Livingstone das Lineup, das noch bis zum Ende des Geschäftjahres zu erwarten ist, als das stärkste das Eidos je hatte. Zu den kommenden Titeln zählen "Chicken Run", "Hitman", "Startopia", "Project IGI", "102 Dalmatians" und mit "Anachronox" ein weiterer Titel von Ion Storm, die auch für "Deus Ex" und "Daikatana" verantwortlich waren. Außerdem will man neuen Zusätze für "Tomb Raider" und den "Championship Manager" sowie Fortsetzungen von "Fear Effect", "Commandos" und "Gangsters" auf den Markt bringen.

Für die PlayStation 2 plant Eidos die Titel "TimeSplitters", "Soul Reaver 2", "Herdy Gerdy" und "Eden".

Zudem wird die Eido-Computerspieleheldin Lara Croft in Gestalt von Angelina Jolie auch die Kinoleinwand erklimmen.

Die schlechten Zahlen fürht Eidos vor allem auf die geringe Zahl an neuen Titeln zurück, aber auch das lang ersehnte US-Release der PlayStation 2 werfe seine Schatten voraus und sorge für ein schwaches Geschäft.

Zu den Übernahmegesprächen, die Eidos am 20. Juni bestätigte, gibt es indes wenig Neues. Damals hätten die Verhandlungen noch ganz am Anfang gestanden, aber man komme voran. Den Ausgang könne man noch nicht voraussagen, so Eidos. Der Kurs der Eidos-Aktien konnte unterdessen seit seinem Tiefstand im Mai um fast 100 Prozent zulegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /