Abo
  • Services:

Spielehersteller Eidos meldet schwache Quartalszahlen

Hohe Erwartungen in kommende Titel

Der Spielehersteller Eidos plc hat jetzt für das im Juni abgelaufene Quartal Zahlen vorgelegt. Demnach lag der Quartalsumsatz bei 16,8 Millionen Pfund (etwa 27,5 Millionen Euro) auf dem Vorjahresniveau. Nach US GAAP machte Eidos dabei einen Verlust von 22,4 Millionen Pfund (etwa 38 Millionen Euro), im Vorjahr waren es noch 21,3 Millionen Pfund.

Artikel veröffentlicht am ,

Das entspricht einem Verlust von 14,9p (etwa 25,3 Euro-Cent).

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Dabei zeigte sich Ian Livingstone, Chairman von Eidos, erfreut über den Erfolg der Titel "Deus Ex" und "Daikatana" vor allem in den USA sowie "Resident Evil: Code Veronica", das nur in Europa angeboten wurde. Für das aktuelle Quartal hofft Eidos trotz der Sommermonate durch das europäische Release von Deus Ex sowie der Sportspiele zu den Olympischen Spielen für PC, PlayStation und Dreamcast zumindest auf passable Verkäufe. Zudem will man die Titel "Who wants to be a Millionaire?" für PlayStation on PSX, PC und Dreamcast, "Powerstone 2" für Dreamcast und "Resident Evil: Nemesis" für PC veröffentlichen.

Bis zum Ende des Jahre sind allerdings noch einige weitaus interessantere Titel zu erwarten. So bezeichnete Livingstone das Lineup, das noch bis zum Ende des Geschäftjahres zu erwarten ist, als das stärkste das Eidos je hatte. Zu den kommenden Titeln zählen "Chicken Run", "Hitman", "Startopia", "Project IGI", "102 Dalmatians" und mit "Anachronox" ein weiterer Titel von Ion Storm, die auch für "Deus Ex" und "Daikatana" verantwortlich waren. Außerdem will man neuen Zusätze für "Tomb Raider" und den "Championship Manager" sowie Fortsetzungen von "Fear Effect", "Commandos" und "Gangsters" auf den Markt bringen.

Für die PlayStation 2 plant Eidos die Titel "TimeSplitters", "Soul Reaver 2", "Herdy Gerdy" und "Eden".

Zudem wird die Eido-Computerspieleheldin Lara Croft in Gestalt von Angelina Jolie auch die Kinoleinwand erklimmen.

Die schlechten Zahlen fürht Eidos vor allem auf die geringe Zahl an neuen Titeln zurück, aber auch das lang ersehnte US-Release der PlayStation 2 werfe seine Schatten voraus und sorge für ein schwaches Geschäft.

Zu den Übernahmegesprächen, die Eidos am 20. Juni bestätigte, gibt es indes wenig Neues. Damals hätten die Verhandlungen noch ganz am Anfang gestanden, aber man komme voran. Den Ausgang könne man noch nicht voraussagen, so Eidos. Der Kurs der Eidos-Aktien konnte unterdessen seit seinem Tiefstand im Mai um fast 100 Prozent zulegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /