Abo
  • Services:

Microsoft reagiert auf BGH-Spruch - Produkte werden billiger

Neues Lizenzmodell für Windows-Software

Was schon als Ankündigung im Raum stand, hat Microsoft nun umgesetzt: Der Konzern setzt die Preise für seine Softwareprodukte auf Grund eines Urteils des Bundesgerichtshofes deutlich herunter. Das Gericht hatte es Microsoft untersagt, den Einzelverkauf besonders günstiger OEM-Versionen zu unterbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmnen kündigte an, die Produktpalette künftig in zwei Bereiche zu unterteilen. Zum einen in Softwareprodukte, die nur als so genannte Delivery-Service-Partner-(DSP-)Versionen angeboten werden und andere, die künftig nur noch in "bunten" Retailpackungen zu erwerben sind.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, München, Rheinbach
  2. Universität Passau, Passau

Die gesamte Windows-9x-Familie sowie Windows NT und Windows 2000 Professional und die Office 2000 Small Business Edition werden künftig nur noch als DSP-Version angeboten. Diese reichten sich zwar in erster Linie an Fachhändler zur Vorinstallation, werden aber auch im Einzelverkauf angeboten. Privatkunden profitieren von den niedrigeren Preisen gegenüber den aktuellen Retail-Versionen, die es in Zukunft nicht mehr geben wird. Lediglich Update-Versionen will Microsoft weiterhin in die bunten Kartons stecken.

Die Software Office 2000 Professional, Windows NT 4.0 Server, Windows 2000 Server, BackOffice Small Business Server 4.5, WorksSuite 2000 und Word 2000 gibt es künftig nur noch als Retail-Versionen.

Als DSP-Versionen versteht Microsoft spezielle Software-Produkte, die über autorisierte Distributionspartner an System Builder vertrieben werden. Die Produkte sind in der Regel günstiger und bieten zusätzlich Vorinstallations-Werkzeuge. Telefonischer Support von Microsoft ist allerdings im Unterschied zu den herkömmlichen Einzelhandelsprodukten nicht kostenlos und wird vom System Builder geleistet.

OEM-Lizenzen, das Lizenzprogramm Select und Academic-Schullizenzen sind allgemein von diesen Änderungen nicht betroffen.

Zu den Preisen hat Microsoft selbst noch nichts verlauten lassen. Die Financial Times Deutschland schreibt in ihrer Freitagsausgabe von Preissenkungen von 25 Prozent. So soll beispielsweise die Windows-2000-5er-Serverlizenz statt wie bisher 1.913,- nur noch 1.317,- DM kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /