Abo
  • Services:

BOL und GetMusic starten strategische Partnerschaft

Partnerschaft startet in fünf europäischen Ländern

Der Bertelsmann Buch-Shop Bol.com und das Online-Musikunternehmen GetMusic von BMG Entertainment und der Universal Music Group sind eine strategische E-Commerce- und Inhalte-Partnerschaft eingegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Vereinbarung wird BOL exklusiver Online-Shop für alle Lifestyle- und Content-Websites, die GetMusic außerhalb der USA mit länderspezifischen Inhalten aufbauen wird. In der Startphase umfasst die Partnerschaft zwischen BOL und GetMusic die Länder Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, Frankreich und die Schweiz.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Neben der E-Commerce-Partnerschaft wird BOL von GetMusic künftig mit umfangreichen Inhalten versorgt. Dazu gehören Künstlerinterviews, Live-Videostreams, Hintergrundmaterial, Konzertmitschnitte und anderes mehr, die in die BOL-Musikshops integriert werden sollen. Im Gegenzug werden die BOL-Musikseiten mit dem GetMusic-Logo versehen.

Nach der Startphase ist vorgesehen, die Partnerschaft auf weitere Länder auszudehnen, in denen beide Partner zukünftig präsent sein werden.

"Mit dieser Partnerschaft holen wir noch mehr Content auf die BOL-Sites. Wir bieten unseren Kunden damit mehr als reines Online-Shopping. Entertainment und Infotainment gehören ebenfalls dazu", so Eckhart Südmersen, Geschäftsführer von BOL Deutschland.

"Wir verfolgen unsere internationalen Expansionspläne mit Hochdruck, und die Partnerschaft mit BOL ist dabei ein wichtiger Meilenstein", sagt Andy Nibley, President und CEO von GetMusic.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 39,99€
  4. 31,49€

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /