• IT-Karriere:
  • Services:

33 Software-Titel kommen zum Start der PlayStation 2

Termin für Markteinführung von PlayStation 2 bestätigt

Sony Computer Entertainment Europe hat den Termin für die Markteinführung der PlayStation 2 in Deutschland bestätigt. Am 24. November 2000 soll das neue Computer Entertainment System PS2 planmäßig in 17 europäischen Ländern eingeführt werden. Für die Launchphase stehen insgesamt 33 Softwaretitel zur Verfügung. Mit weiteren 63 Titeln rechnet Sony bis Ende März 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir führen die PlayStation 2 in 17 Ländern gleichzeitig ein und versorgen Europa mit einer Stückzahl, die das Liefervolumen bei der Markteinführung der PlayStation im Jahr 1995 um das Dreifache übertrifft. Neben 500.000 PlayStation 2 für die erste Launchphase ist die Produktion von einer Million Geräten bis Ende Dezember 2000 und drei Millionen Geräten bis Ende März 2001 vorgesehen. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach PS2 weit über den produzierten Stückzahlen liegen wird", prognostiziert Chris Deering, President von Sony Computer Entertainment Europe.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Aachen

Das PlayStation-2-Softwareangebot soll einen breiten Querschnitt unterschiedlicher Entertainment-Bereiche repräsentieren und enthält Titel von Publishern und Entwicklern wie Acclaim, Activision, Capcom, Crave, Eidos, Electronic Arts, From Software, Infogrames, Interplay, Kemco, Koei, Konami, LucasArts, Microids, Midas, Midway, Namco, Squaresoft, Rage Games, Rockstar, SCI, Swing, Take2, Tecmo, THQ, Titus Interactive, Ubi Soft und Virgin Interactive.

In Europa werden derzeit über 200 Softwaretitel für die PlayStation 2 entwickelt.

Zu den geplanten Titeln für die Launchphase der PlayStation 2 zählen unter anderem F1 World Grand Prix (Konami), F1 World Racing Championship (Ubi Soft/Ubi Soft), FIFA 2001 (Electronic Arts), Madden NFL 2001 (Electronic Arts), Midnight Club (Angel Studios/Take2), NHL 2001 (Electronic Arts), Pro RC Revenge (Acclaim), Rayman Revolution (Ubi Soft), Ready 2 Rumble Boxing: Round 2 (Midway), Ridge Racer V (Namco/Scee), Smugglers Run (Angel Studios/Take2), Tekken Tag Tournament (Namco/Scee) und Theme Park World (Electronic Arts).

Im nächsten Jahr sollen dann Titel wie Starwars: Starfighter (LucasArts), The Bouncer (Squaresoft) und Unreal Tournament (Epic/Infogrames) erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /