Abo
  • Services:
Anzeige

Pentium 4 kommt später - Timna überhaupt nicht

Weitere Probleme bei Intel

Intel gab heute bekannt, dass man den hochintegrierten Prozessor, der bisher unter dem Codenamen Timna gehandelt wurde, nun doch nicht auf den Markt bringen wird. Der Pentium 4 hingegen scheint sich zu verspäten.

Anzeige

Timna sollte auf Intels aktueller P6-Architektur basieren, aber einen neuen Prozessorkern mit Memory Controller und Grafikfunktionen integrieren. So wollte Intel die Celeron-Prozessor-Linie nach unten erweitern.

Nun sieht Intel offenbar keinen Markt mehr für den Chip, da der Celeron bereits in Preisregionen vorgedrungen ist, in denen man eigentlich den Timna ansiedeln wollte. Mit dem Timna wurde ursprünglich für das zweiten Halbjahr 2000 gerechnet.

Der Pentium 4 hingegen scheint sich zu verspäten, da Intel Probleme mit dem neuen Chipsatz i850 hat. Der für den Pentium 4 entwickelte Chipsatz habe Probleme mit diversen Grafikkarten, heißt es in diversen Medienberichten unter Berufung auf PC-Hersteller.

Gegenüber dem tecChannel hat Intel allerdings mittlerweile den Bug im i850-Chipsatz bestätigt. Wann dieser Fehler ausgebügelt werden kann, ist indes ebenso unklar wie die Frage, wie viele Pentium-4-Systeme noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ausgeliefert werden können.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  2. Heintz van Landewyck GmbH, Trier
  3. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 1.499,00€
  3. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Bevor Autos wirklich autonom fahren...

    teenriot* | 20:00

  2. Re: Und wie liest der die aus?

    SonOfAnyKey | 19:55

  3. Re: viel lärm um nichts

    teenriot* | 19:52

  4. Re: me too ..

    Niaxa | 19:49

  5. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Paule | 19:48


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel