Abo
  • Services:

Gewinnwarnung und Kurseinbruch bei Apple (update)

Schwache Verkaufszahlen im September

Apple gab gestern nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung heraus. Nach Intel ist Apple das zweite große IT-Unternehmen, das für das laufende Quartal offenbar deutlich hinter den Prognosen zurückbleibt. Als Grund nannte Apple schwache Verkaufszahlen im September.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple erwartet nun einen Umsatz von 1,85 bis 1,90 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 0,30 bis 0,33 US-Dollar pro Aktie für das laufende Quartal - 30 Prozet weniger als zunächst erwartet. Endgültige Zahlen will man am 18. Oktober vorlegen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Gründe für die nach unten korrigierten Erwartungen sieht Apples CFO Fred Anderson in allgemein schwachen Verkaufszahlen im September, kaum Aufwind durch den Beginn des neuen Schuljahres, der sonst die Verkäufe im September hat anziehen lassen sowie allgemein langsam rückläufigen Verkäufen in allen Regionen.

So geht Apple davon aus, dass die Gewinne vor Abzug der Investitionen für das aktuelle Quartal bei etwa 110 Millionen US-Dollar liegen werden, bisher hatte man mit 165 Millionen gerechnet. Apple-CEO Steve Jobs zeigt sich enttäuscht, dass vor dem Hintergrund der "vielen wundervollen Produkte" die Verkäufe zurückgehen.

Nachdem die Apple-Aktie im nachbörslichen Handel in den USA eingebrochen war, notiert sie heute morgen in Frankfurt knapp 40 Prozent im Minus bei gut 35 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 23,49€
  3. 4,99€
  4. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
    Softwareentwicklung
    Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
    Von Marvin Engel

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
    3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

      •  /