Abo
  • Services:
Anzeige

Gewinnwarnung und Kurseinbruch bei Apple (update)

Schwache Verkaufszahlen im September

Apple gab gestern nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung heraus. Nach Intel ist Apple das zweite große IT-Unternehmen, das für das laufende Quartal offenbar deutlich hinter den Prognosen zurückbleibt. Als Grund nannte Apple schwache Verkaufszahlen im September.

Anzeige

Apple erwartet nun einen Umsatz von 1,85 bis 1,90 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 0,30 bis 0,33 US-Dollar pro Aktie für das laufende Quartal - 30 Prozet weniger als zunächst erwartet. Endgültige Zahlen will man am 18. Oktober vorlegen.

Die Gründe für die nach unten korrigierten Erwartungen sieht Apples CFO Fred Anderson in allgemein schwachen Verkaufszahlen im September, kaum Aufwind durch den Beginn des neuen Schuljahres, der sonst die Verkäufe im September hat anziehen lassen sowie allgemein langsam rückläufigen Verkäufen in allen Regionen.

So geht Apple davon aus, dass die Gewinne vor Abzug der Investitionen für das aktuelle Quartal bei etwa 110 Millionen US-Dollar liegen werden, bisher hatte man mit 165 Millionen gerechnet. Apple-CEO Steve Jobs zeigt sich enttäuscht, dass vor dem Hintergrund der "vielen wundervollen Produkte" die Verkäufe zurückgehen.

Nachdem die Apple-Aktie im nachbörslichen Handel in den USA eingebrochen war, notiert sie heute morgen in Frankfurt knapp 40 Prozent im Minus bei gut 35 Euro.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 5€
  3. 149,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    bombinho | 13:11

  2. Re: WLAN als Lösung?

    Vögelchen | 13:09

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    sofries | 13:08

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Vögelchen | 13:07

  5. Schneller?

    Phantom | 13:04


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel