WOW Thing - Besserer Klang für PC, Konsole und MP3-Player

SRS Labs steigert Sound-Leistung

Das US-Unternehmen SRS Labs hat drei neue Produkte angekündigt, mit denen die Klangqualität von MP3-Playern, Spielekonsolen und mit Soundkarten versehenen PCs deutlich verbessert werden soll. Die WOW Thing genannten Kästchen werden einfach zwischen Tonquelle und Lautsprecher bzw. Kopfhörer gestöpselt.

Artikel veröffentlicht am ,

WOW Thing für den PC
WOW Thing für den PC
Die WOW-Produkte sollen den Klang unter anderem dadurch verbessern, dass sie Bässe selbst auf schwächeren kleinen Kopfhörern entsprechend zur Geltung bringen können - eine Art externer Bass-Booster also. Zudem soll das Klangbild von kleineren Lautsprechern und Kopfhörern vergrößert und digitalem Tonmaterial zu einer besseren Dynamik verholfen werden.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) IT
    Göbber GmbH, Eystrup
  2. DevOps-Entwickler (m/w/d)
    Volz Servos GmbH & Co. KG, Offenbach
Detailsuche

Das erste WOW-Thing-Produkt, das Anfang Oktober in den USA und Kanada auf den Markt kommen wird, ist das "WOW Thing for Computers", das im transparenten blauen Plastikgehäuse Desktop-Computern für knapp 40 US-Dollar zu besserem Klang verhelfen soll. Etwas später, Mitte Oktober, erscheint das "WOW Thing for Game Consoles", das für 50 US-Dollar allen Spielekonsolen zu mehr Sound verhelfen soll - es liegen unter anderem Kabel für die PlayStation 2 bei.

Der "WOW Man for Personal Portables" soll hingegen ab Ende November tragbaren Audiogeräten - vom MP3-Player über das Notebook hin bis zum CD-Player - für knapp 60 US-Dollar zu besserem Klang verhelfen. Im Gegensatz zu den anderen Produkten wird die portable Version per Batterie mit Strom versorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /