Abo
  • Services:

Hessen: Buchführung mit SAP - Ende des Kameralismus

75 Millionen DM Einsparvolumen möglich

Der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) gab am Donnerstag den Startschuss für das Projekt, bei dem Hessen als erstes Bundesland die bisher übliche kameralistische Buchführung der Verwaltung verlässt. SAP liefert die dazu nötige Software und das Know-how.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kosten für die Einführung der Software betrügen rund 100 Millionen Mark, sagte Weimar. Bis 2008 soll die Umstellung vollzogen sein, Ende 2001 beginnt die Zentrale Besoldungsstelle, die Straßenverkehrs- und die Umweltverwaltung als erste Behörden damit.

Inhalt:
  1. Hessen: Buchführung mit SAP - Ende des Kameralismus
  2. Hessen: Buchführung mit SAP - Ende des Kameralismus

Das Land erwarte mehr Überblick über seine Ausgaben und eine Vereinfachung der Verwaltung. Bisher gebe es in der Landesverwaltung mit ihren 160.000 Mitarbeitern 4.000 bis 5.000 verschiedene Systemabläufe für Verwaltungsakte. Mit der Einführung der SAP-Software haben sich die Planer viel vorgenommen: Künftig werden alle Verwaltungsakte auf ein System vereinheitlicht.

Damit könne das Land künftig rund 75 Millionen Mark im Jahr sparen, sagte der Projektbeauftragte beim Finanzministerium, Adolf Bärmann. Das Vorhaben könne aber nur gelingen, wenn die Mitarbeiter es unterstützten, betonte Minister Weimar. Damit dies gelingen kann, will das Land den Etat für Fortbildung im nächsten Jahr erhöhen.

Die Umstellung der staatlichen Buchführung wird in Hessen seit Jahren diskutiert, erste Projekte gab es bereits unter rot-grüner Regierungszeit.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Am traditionellen kameralistischen System kritisieren Experten, dass es die Kosten nur allgemein für ganze Bereiche, nicht aber für das einzelne "Verwaltungsprodukt" darstellt.

Bei Anschaffungen werde die einmalige Ausgabe, nicht aber die Abschreibung und der aktuelle Wert zum Beispiel von Dienstfahrzeugen dargestellt. Damit fehle der Politik Datenmaterial, um Fehlentwicklungen bei den Kosten zu begegnen, sagte Weimar.

Hessen: Buchführung mit SAP - Ende des Kameralismus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /