Abo
  • Services:

Internationale Konferenz zum Internet-Handel abgeschlossen

Staatssekretär Dr. Tacke betont Interessen der Verbraucher

Am 25. und 26. September 2000 fand in Miami die zweite Konferenz des Global Business Dialogue on Electronic Commerce (GBDe) statt. Der GBDe ist ein Zusammenschluss global agierender Unternehmen der Informationswirtschaft mit dem Ziel, in Kooperation mit Regierungen und internationalen Organisationen Möglichkeiten zur Schaffung eines branchen- und länderübergreifenden Rechtsrahmens für den Online-Handel auszuloten und praktikable Lösungsmodelle für die Wirtschaft zu den drängendsten Fragen zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Insbesondere sollen Vorschläge für Selbstregulierungsmodelle im Online-Handel erarbeitet werden, welche die Sicherheit des elektronischen Geschäftsverkehrs stärken und damit eine größere Akzeptanz der Verbraucher gegenüber den neuen Medien schaffen.

Inhalt:
  1. Internationale Konferenz zum Internet-Handel abgeschlossen
  2. Internationale Konferenz zum Internet-Handel abgeschlossen

Nach einjähriger Tätigkeit des GBDe wurden den teilnehmenden Regierungen erste Arbeitsergebnisse vorgestellt, um in einem koordinierten Vorgehen die Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr in den zentralen internationalen Regierungsorganisationen (EU, OECD, WIPO, WTO etc.) zu gestalten.

Die unter gemeinsamer Federführung von Time Warner (CEO Gerald M. Levin) und America Online (CEO Steve Case) vorbereitete Miami-Konferenz mit über 450 Teilnehmern erbrachte Fortschritte vor allem im Bereich des Schutzes von Verbraucherinteressen (Consumer Confidence). Hier konnten die vor kurzem auf der EXPO vorgestellten Qualitätskriterien für den Online-Handel der Internet-Initiative D21 der Deutschen Wirtschaft unter Schirmherrschaft des Bundeskanzlers Eingang finden.

Für die Bundesregierung nahm Dr. Tacke, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, an der Konferenz teil, der in seinem Statement die Notwendigkeit vertrauensbildender Maßnahmen der Internet-Industrien vor allem in den Bereichen des Datenschutzes und der Selbstregulierung zur Erhöhung der Qualitätsstandards von Online-Angeboten für Verbraucher hervorhob, ohne die das Potenzial des E-Commerce für Wachstum und Beschäftigung nicht ausgeschöpft werden könne.

Internationale Konferenz zum Internet-Handel abgeschlossen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /