Abo
  • Services:

Met@box reduziert Umsatz- und Gewinnprognose für 2000

Umsatzprognose von 198 Millionen DM auf 70 Millionen DM reduziert

Nachdem Infomatec bereits seine Umsatzprognosen für das laufende Geschäftjahr wegen mangelnden Absatzes von JNT-Suftstations deutlich nach unten korrigieren musste, senkt nun mit Met@bx der nächste Hersteller von Set-Top-Boxen seine Erwartungen. Eine Verzögerung bei der Konfiguration der neuen Generation von Set-Top-Boxen wir hier als Grund genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wunsch und Wirklichkeit liegen bei der Met@box dabei offenbar noch weiter auseinander als bei Infomatec. Das Unternehmen erwartet statt der im April geäußerten Prognose von 198 Millionen DM Umsatz nun nur noch 70 Millionen DM. Statt den 14 Millionen DM Gewinn rechnet Met@box nun mit 15 Millionen DM Verlust.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Der bereits für das laufende Geschäftsjahr geplante Lieferbeginn für einen auf zwei Jahre angelegten Auftrag über 500.000 met@boxen soll nun erst Anfang 2001 erfolgen. Grund der Verschiebung seien Engpässe in der Softwareentwicklung sowie Abstimmungsschwierigkeiten mit dem Zulieferer der Entschlüsselungs-Software, die auf Kundenwunsch zu implementieren ist. Diese ermöglicht den Empfang verschlüsselter Pay-TV-Programme über die met@box.

Für das Jahr 2001 erwartet die Met@box AG deshalb unverändert einen Umsatz in Höhe von 600 Millionen DM.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /