Abo
  • Services:

Spieletest: Bundesliga 2001 Fussball Manager

Managementsimulation mit beeindruckenden Spielszenen

Auf dem Gebiet der Sportsimulationen bürgt der Name Electronic Arts zumeist für höchste Qualität, im Sportmanagement haben bislang allerdings noch andere die Nase vorn. Mit dem Bundesliga 2001 Fussball Manager unternimmt EA nach der letztjährigen Premiere nun den zweiten Anlauf, auch in diesem Genre die Tabellenspitze zu erklimmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dank der offiziellen Lizenz sind die Namen und Daten der ersten drei deutschen Profiligen in das Spiel integriert, durch den beigefügten Editor lassen sich eventuelle spätere Veränderungen problemlos nachbessern. Zu Beginn einer Saison kann man sich aus verschiedenen Missionszielen das Passende aussuchen. So startet man zum Beispiel entweder in der Bundesliga mit enormem Startkapital, sollte dann allerdings auch einen der vorderen Tabellenplätze belegen, oder man gibt sich mit weniger finanzieller Unterstützung zufrieden und muss nur einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Bundesliga 2001 Fussball Manager
  2. Spieletest: Bundesliga 2001 Fussball Manager

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Management-Teil enthält die gängigsten Einstellungsmöglichkeiten, so kann man etwa Geld in die Jugendförderung stecken, mit Spielern Verträge aushandeln, die Jugendarbeit verbessern oder sich um den Stadionausbau kümmern. Viel mehr in die Tiefe geht das Programm dann allerdings nicht, private Elemente oder langwierige Vertragsverhandlungen mit Werbepartnern sucht man hier vergebens.

Spieletest: Bundesliga 2001 Fussball Manager 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /