• IT-Karriere:
  • Services:

Outdoor-Handy R310s von Ericsson jetzt im Handel

R310s ist wasser, stoß- und staubgeschützt

Ericssons "Outdoor-Handy", das R310s, ist jetzt im Handel erhältlich. Es ist wasser-, stoß- und staubgeschützt und soll sich damit ideal zum Mountainbiken, Klettern oder Skifahren eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson R310s
Ericsson R310s
Das Gehäuse des R310s ist mit Gummieinlagen verstärkt, womit es Stürze und Stöße gut überstehen soll. Silikon-Dichtungen sorgen dafür, dass kein Wasser eindringen kann. Mikrofon und Lautsprecher sind durch Goretex-Membranen geschützt. Eine Gummihülle schützt die Anschlussbuchsen fürs Zubehör.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  2. Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Gewöhnungsbedürftig ist die Antenne in Form einer Haifischflosse. Ebenfalls in Gummi verpackt soll sie selbst bei Stürzen und Stößen nicht abbrechen.

Durch die integrierte Sprachsteuerung soll nicht nur das Anwählen sondern auch die Rufannahme und -ablehnung ohne den Griff zum Telefon funktionieren. Ein Vibrationsalarm meldet lautlos eingehende Anrufe.

Das R310s ist in den Farben Orange, Blau, Grün und Gelb erhältlich, ausgeliefert wird es in einer durchsichtigen, wasserdichten Kunststofftrommel mit Schraubdeckel. Das R310s soll ohne Kartenvertrag 699,- DM kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,32€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-74%) 15,50€

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

      •  /