• IT-Karriere:
  • Services:

ELSA verkauft weiterhin Grafikkarten

Unternehmen gibt Fertigung ab

Nachdem ELSA vor einigen Tagen ein Abkommen mit NVidia bekannt gab, nachdem ELSAs Entwicklungsteam für Workstationprodukte zu NVidia wechselt und ELSA keine eigenen Grafikkarten-Designs mehr entwickeln wolle, sieht sich das Unternehmen jetzt gezwungen, falsche Interpretationen der Ankündigung zu korrigieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige Medien berichteten, ELSA wolle in Zukunft auch keine Consumerprodukte mehr herstellen oder sich aus dem Grafikkartengeschäft aussteigen. Allerdings bezieht sich die aktuelle Änderung nur auf die Workstation-Produkte, die in Zukunft zwar von NVidia entwickelt aber von ELSA exklusiv vertrieben werden.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln
  2. M+C SCHIFFER GmbH, Neustadt (Wied)

Im Consumerbereich hat ELSA die Fertigung mit den Gladiac-Boards bereits abgegeben und kauft stattdessen, wie eine Vielzahl anderer Anbieter, entsprechende Hardwaredesigns ein. So fertigt beispielsweise VisionTek die bereits erhältlichen Gladiac-Boards, wie ELSA auf Nachfrage bestätigte. Auf Grund der hohen Qualität der Referenzdesigns macht es kaum mehr Sinn, nebenbei eigene Boards zu entwickeln, so Oliver Schwartz, Pressesprecher von ELSA, gegenüber Golem. Dennoch verfügt das Unternehmen weiterhin über ein eigenes Entwicklerteam, das auch in Zukunft für das eine oder andere "Schmankerl" sorgen soll.

ELSA wird also auch in Zukunft Grafikkarten im Consumer- und Workstationbereich anbieten und aus Kostengründen lediglich auf den Luxus eigener Boarddesigns verzichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...

Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sono Motors: Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will
    Sono Motors
    Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will

    Die Crowdfunding-Kampagne kam zur richtigen Zeit. Mit dem Geld hat das Elektroauto-Startup Sono Motors die Coronakrise bisher gut überstanden.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Soundcloud-Gründer Das eigene E-Bike für 59 Euro im Monat
    2. Kuberg Elektrisches Dirt Bike mit Anhänger vorgestellt
    3. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis

      •  /