Abo
  • Services:

Vulpine Vision - Neue 3D-Spieleentwicklungs-Plattform

Ermöglicht komplexe organisch wirkende virtuelle Welten

Das Reutlinger Unternehmen Vulpine will mit seiner 3D-Spieleentwicklungsplattform Vulpine Vision die Erschaffung von realistisch wirkenden 3D-Welten erleichtern. Dabei soll es unerheblich sein, ob es sich um Indoor- oder Outdoor-Szenarien handelt, die enthaltende 3D-Engine soll beides nahtlos miteinander verflechten. Besonders stolz ist das 10-köpfige Team auf die gebotene Tiefendarstellung - die gewohnten Nebeleffekte dreidimensionaler Außenszenen sollen so höchstens aus atmosphärischen Gründen genutzt werden und nicht auf Grund technischer Notwendigkeiten wegen fehlender Rechenleistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig soll die 3D-Engine Licht- und Schatten-Spiele in detaillierten, eher sanft als eckig wirkenden Umgebungen kombiniert mit Effekten wie Schnee, Regen und hinwegziehenden Wolken am Himmel zum virtuellen Leben erwecken. Bevölkert werden können diese mit detaillierten, lebensecht bewegten Charakteren. Das Ganze soll laut Vulpine in einer noch nie zuvor erreichten Komplexität und Geschwindigkeit geschehen, wobei sich die Engine auf die verwendete Hardware einstellt und Detailstufen automatisch der Rechenleistung anpasst.

Inhalt:
  1. Vulpine Vision - Neue 3D-Spieleentwicklungs-Plattform
  2. Vulpine Vision - Neue 3D-Spieleentwicklungs-Plattform

Screenshot #1
Screenshot #1
Ermöglicht wird das durch ein laut Vulpine extrem leistungsfähiges "Implicit Surface"-Rendering-System für prozedurale Geometrie sowie chipspezifische Optimierungen, das auch älteren Systemen Beine machen soll. Zeitkritische Teile der Engine wurden dazu in Assembler geschrieben. Caching-Algorithmen sollen die auftretenden Datenmengen optimal verwalten. Eine Echtzeit-Analyse der Systemleistung sorgt dabei für das gezielte Optimieren von Szenarien auf Anwenderseite, also während des Spielens.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die ideale Hardware für fertige, mit Vision erstellte 3D-Spiele ist laut Tran Trung Hiep, dem Marketing-Manager von Vulpine, ein Pentium-III-System ab 700 MHz mit moderner AGP-Grafikkarte, wobei Features wie AGP-Texturing und T&L unterstützt werden. Vulpine Vision ist jedoch nicht nur eine komplette Entwicklungsplattform für Windows-Systeme, sondern soll späteren Versionen auch Portierungen für MacOS, Linux und PlayStation 2 ermöglichen.

Vulpine Vision - Neue 3D-Spieleentwicklungs-Plattform 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /