• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe GoLive Goes Wireless

GoLive unterstützt WML, I-mode und Avant Go

Adobe stellt auf der Seybold in San Francisco Erweiterungen für das Web Authoring Tool GoLive 5.0 vor, mit denen sich Inhalte auch für die Wireless-Formate WML und i-mode bereitstellen lassen. Zudem kooperiert Adobe mit Avant Go, die eine Erweiterung für GoLive entwickeln, mit der sich Avant-Go-Channels auf einfache Weise einrichten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Plug-ins für WML und i-mode entstanden unter anderem in Kooperation mit Nokia und Razorfish. Während WML hier zu Lande die Grundlage für WAP-Dienste darstellt, wird i-mode in Japan von NTT DoCoMo angeboten, die dort mit i-mode schon über zehn Million User erreichen. Mit der i-mode-Erweiterung sind Entwickler so in der Lage, Dateien in der Compact Hyper Text Markup Language (cHTML) zu erstellen, die von den NTT-DoCoMo-i-mode-Handys dargestellt werden.

Während das i-mode-Modul mit der japanischen Version von Adobe GoLive 5.0-J fertig werden soll, ist das WML-Plug-in schon jetzt verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.349€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. F1 2020 für 23,99€, Planet Zoo für 21,99€, Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight...

Folgen Sie uns
       


    •  /