• IT-Karriere:
  • Services:

Intel XScale löst StrongARM ab

XScale soll hohe Performance bei geringem Stromverbrauch bieten

Intel stellte mit XScale eine neue, auf StrongARM basierende Chip-Mikroarchitektur vor, die mit extrem geringem Stromverbrauch und verhältnismäßig hoher Performance ideal für mobile Endgeräte wie Handys und andere Internet-Appliances sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Weiterentwicklung der StrongARM-Technolgie wird in einem 0,18-Micron-Prozess gefertigt und soll je nach Belastung zwischen einem Zehntausendstel Watt und 1,6 Watt bei Taktfrequenzen von bis zu einem Gigahertz verbrauchen.

Stellenmarkt
  1. Atelier Goldner Schnitt GmbH, Münchberg
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Damit sei die XScale-Technologie nicht nur für mobile Endgeräte sondern auch für Infrastrukturprodukte wie Netzwerk und I/O-Prozessoren geeignet, so Intel in einer Ankündigung.

Intel hat dazu sein "Dynamic Voltage Management" und "Media Processing Technology" auf die XScale-Mikroarchitektur übertragen. Das dynamische Spannungsmanagement soll es Entwicklern erlauben, die Taktfrequenzen und Spannungsversorgung dynamisch der benötigten Performance anzupassen, während die Media Processing Technology einen Co-Prozessor darstellt, der in der Lage ist, spezielle Multimedia-Operationen bei effizienter Stromnutzung auszuführen.

Der XScale-Kern verwendet zudem Erweiterungen von der ARM-Architektur wie ARM-Thumb-Instruktionen, die das Code-Volumen verringern sollen sowie ARM media Extensions, die dem Chip DSP-Funktionalitäten verleihen. Dabei ist der Intel-XScale-Kern kompatibel zur Version 5 der ARM-Architektur, so dass sich entsprechende Betriebssysteme und Tools auch auf Intels Chips verwenden lassen.

Die Intel-XScale-Mikroarchitektur soll von diversen Betriebssystemen wie Microsoft Windows CE, VXWorks und IxWorks von WindRiver, EPOC von Symbian und Embedded Linux unterstützt werden.

Um für eine schnelle Unterstützung der neuen Plattform durch Applikationen zu sorgen, bietet Intel zudem die Intel Integrated Performance Primitives (IPP) für Intel-StrongARM-, Intel-XScale- und Intel-IA-32- und IA-64-Prozessoren an. IPP soll es Entwicklern erlauben, Applikationen zu entwickeln, die auf jedem Intel-Prozessor laufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 14,99€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 37,49€

Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /