Abo
  • IT-Karriere:

Logitech iFeel - optische Mäuse machen Webseiten fühlbar

Neue Produkte auf Basis von Immersions TouchSense-Technologie

Logitech stellt jetzt eine optische Maus vor, die es dank einer integrierten Vibrations-Technologie erlaubt, Objekte innerhalb von Webseiten oder anderen Anwendungen zu fühlen. Damit sollen die iFeel-Mäuse die optischen Mäuse um eine weitere Dimension erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Basierend auf der MouseMan Wheel stellt die iFeel MouseMan das Top-Modell der neuen Produktreihe dar und soll 59,95 US-Dollar kosten. Etwas preiswerter ist die iFeel Mouse, die schon für 39,95 US-Dollar zu haben ist. Beide sollen Ende September in den Läden zu finden sein.

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. BWI GmbH, Bonn

Die iFeel-Mäuse verwenden die TouchSense-Technologie von Immersion, die, gepaart mit einigen Erweiterungen von Logitech, den Bildschirm spürbar macht.

Logitech bietet bereits seit einigen Monaten eine Force-Feedback-Maus für den Spiele-Bereich, die jedoch mit einer speziellen Unterlage ausgeliefert wird und nicht wirklich frei beweglich ist. Im Gegensatz zu dieser dürften die iFeel-Mäuse zwar nur verhalten "rütteln", aber können immerhin frei bewegt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 0,49€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /